15. Mai 2010 - Vor 100 Jahren: FC St. Pauli gegründet

Stichtag

15. Mai 2010 - Vor 100 Jahren: FC St. Pauli gegründet

Anfang der achtziger Jahre ist der FC St. Pauli am Ende. Im Stadion am Millerntor in Hamburg herrscht Tristesse. Der Club ist drittklassig, das Publikum handverlesen. Nebenan in der Hafenstraße sorgen allenfalls die Hausbesetzer für Furore. Da solidarisiert sich Torwart Volker Ippig mit der Szene und zieht 1986 für ein paar Monate in eines der besetzten Häuser. Im Gegenzug kommen die Hausbesetzer zu den Spielen und bringen ihre Totenkopffahne mit, die zur Vereinsflagge wird. Eine lebendige Fan- und Funkultur entsteht. Sie trägt dem FC St. Pauli das Image ein, der etwas andere Fußballclub zu sein.

Das "Freudenhaus der Liga"

Gegründet wird der FC St. Pauli am 15. Mai 1910 als Spiel- und Sportabteilung des "Hamburg St. Pauli Turnvereins 1862". Erst 14 Jahre später wird er als eigenständiger Fußballclub ins Vereinsregister eingetragen. 1977 spielt er erstmals für eine Saison in der ersten Bundesliga. Nach zähen Jahren in der Oberliga Nord gelingt erst 1984 der Wiederaufstieg in den Profifußball.Die wechselvolle Geschichte des FC St. Pauli geht mit einem Wandel des Stadtteils einher, den immer mehr Studenten und Künstler prägen. Durch die Allianz mit der Hafenstraße kann sich im Umfeld des Clubs eine alternative Fangemeinde entwickeln, die gleich mehrfach eine Lücke füllt: Der FC St. Pauli ist der erste Fußballverein, der rechtsradikale Tendenzen in seiner Stadionordnung ausdrücklich eine Abfuhr erteilt. Die Presse spricht vom "Freudenhaus der Liga", der Club macht weniger durch sportliche Leistung als durch die fröhlichen Feiern seiner Anhänger von sich reden.

Aufstieg zum Jahrhundertjubiläum

Nach einem Debakel zur Jahrtausendwende gerät der in die Regionalliga Nord abgestürzte Club auch finanziell in Schwierigkeiten. Prompt organisieren die Anhänger Rettungsaktionen. Auf der Reeperbahn lautet das Motto "Saufen für St. Pauli", wobei ein Teil der Erlöse in die Vereinskasse fließt. Retter-T-Shirts werden gedruckt; mit einem davon dreht Ulli Hoeneß beim Benefizspiel des FC Bayern München eine umjubelte Ehrenrunde durchs Millerntor-Stadion. Rechtzeitig zum 100. Geburtstag belohnt der Club seine Fans für ihre Treue: 2010 steigt St. Pauli wieder in die erste Bundesliga auf.

Stand: 15.05.10