04. Mai 2010 - Vor 10 Jahren: Computer-Virus "I love you" verbreitet sich

Stichtag

04. Mai 2010 - Vor 10 Jahren: Computer-Virus "I love you" verbreitet sich

Es ist die bis dahin größte Computer-Viren-Attacke: Am 4. Mai 2000 verbreitet sich der hochansteckende "Loveletter"-Virus epidemisch über das Internet. Die E-Mail-Botschaft mit der Betreffzeile "I love you" ("Ich liebe dich") verseucht rund 45 Millionen Computer in allen Erdteilen. Noch nie hat ein digitaler Virus so schnell so viele Rechner infiziert. Öffnet der Empfänger die Mail, erscheint eine Aufforderung, den als Anhang beigefügten "Liebesbrief" zu lesen. Der Virus wird aktiv, wenn das sogenannte Attachement geöffnet wird.

Musik wird zuerst gelöscht

Sein zerstörerisches Werk beginnt der Schädling, wenn er sich im Nervenzentrum des Computers, der sogenannten Registry, eingenistet hat: Zuerst löscht er Musik- und Bilddateien auf der Festplatte, dann verschickt er sich selbst - an die Bekannten aus dem Adressbuch des E-Mail-Programms "Outlook" der US-Firma Microsoft. Das Fiese: Als Absender taucht so ein bekannter oder zumindest ein unverdächtiger Name auf. Der Wurm-Virus-Zwitter befällt ausschließlich PC, verschont wird lediglich die kleine Gruppe der Apple- und Linux-Nutzer. Server, die auf dem Betriebssystem Windows basieren, brechen unter der E-Mail-Flut zusammen. Der Schaden durch Produktionsausfälle und Desinfektion der Rechner geht in die Milliarden. In Deutschland betroffen sind beispielsweise das Bundeswirtschaftsministerium, die Deutsche Bank, Siemens, Jenoptik, zahlreiche Medien - und auch die deutsche Niederlassung von Microsoft.

Zahlreiche Nachahmer

Der Wurm beinhaltet außerdem den Befehl, von einer Webseite in den Philipinen eine bestimmte Spionage-Software herunterzuladen. Der entsprechende Server wird jedoch schnell vom Netz genommen. Ansonsten hätte das einmal aktivierte Programm alle auf der Festplatte der betroffenen Nutzer gespeicherten Passwörter gesammelt und heimlich per E-Mail an den 24-jährigen Schöpfer des Virus, ein Computerfreak auf den Philippinen, geschickt. In den folgenden Monaten findet der "I love you"-Virus zahlreiche Nachahmer wie "New Love", "Fireburn" oder "Live Stages".

Stand: 04.05.10