03. Dezember 2007 - Vor 40 Jahren: Barnard gelingt die erste Herzverpflanzung

Stichtag

03. Dezember 2007 - Vor 40 Jahren: Barnard gelingt die erste Herzverpflanzung

Der Eingriff dauert nur fünf Stunden, dann ist die Sensation perfekt. Am 3. Dezember 1967 gelingt dem 31-köpfigen Operationsteam rund um den Chirurgen Christiaan Barnard in Kapstadt die erste Transplantation eines menschlichen Herzens. Auf dem Operationstisch liegt der 55-jährige Luis Washansky, der mit einem neuen Herzen im Körper aus der Narkose aufwacht. "Washy wohlauf - Ärzte erschöpft", titelt kumpelhaft die Bild-Zeitung. Und wenig später: "Washy sonnte sich auf dem Balkon". 

Aber so glücklich, wie die Boulevardblätter das "Wunder von Kapstadt" schildern, verläuft es nicht. Während dem 45-jährigem Barnard 50.000 Dollar für seine OP-Handschuhe geboten werden, stirbt Washansky  18 Tage nach dem chirurgischen Eingriff an einer Lungenentzündung. Der Patient der ersten deutschen Herzverpflanzung an der Münchner Universitätsklinik 1969 überlebt nicht einmal den Tag nach der Operation. Die erste Euphorie verfliegt, in den siebziger Jahren geht die Zahl der Transplantationsversuche merklich zurück. Auch die erste Verpflanzung eines Pavianherzens in einen menschlichen Körper 1984 in den USA, die eine weltweite Ethikdebatte auslöst, verläuft nicht erfolgreich. Heute ist die Wahrscheinlichkeit des Überlebens dank neuer Medikamente und weiter entwickelter Technik weitaus größer. Immer weniger Organe werden vom neuen Körper abgestoßen. Von den 412 im Jahr 2006 allein in Deutschland transplantierten Herzen haben rund 75 Prozent gute Chancen, länger als fünf Jahre weiterzuschlagen.

"Im nächsten Jahrhundert, glaube ich, werden wir Herzen und Nieren nicht mehr transplantieren, sondern Gene", prophezeit Christiaan Barnard. "Weil wir wissen, welche Gene erforderlich sind, eine bestimmte Krankheit zu heilen oder die Krankheit daran zu hindern, überhaupt auszubrechen." Bis dahin allerdings ist es noch ein weiter Weg. Und so hilft die Pioniertat des Chirurgen weiterhin, Menschenleben zu retten. Für Barnard allerdings, der das Jetsetleben eines Meisterchirurgen führt, kommt 2001 jede Hilfe zu spät. Er stirbt 2001 im Alter von 78 Jahren.

Stand: 03.12.07