27. August 1967: Brian Epstein stirbt in London

Stichtag

27. August 1967: Brian Epstein stirbt in London

Brian Epstein will Schauspieler werden, aber die Schauspielschule weist ihn ab: kein Talent. Also arbeitet Epstein im Schallplattenladen seiner Eltern in Liverpool. Eines Abends erlebt er im Cavern Club den Auftritt einer unbekannten Nachwuchsband. Der raue Beat ist eigentlich nicht die Musik des Klassikfans Epstein. Aber die Ausstrahlung der vier jungen Musiker zieht ihn in ihren Bann. Er trifft sich nachher mit den Musikern und sagt dann zu seiner Mutter, er wolle die "vier Jungs" gern managen: "Man kann das halbtags machen, als Nebenjob."

Die Jungs nennen sich "The Beatles" und Epsteins Nebenjob wird seine Lebensaufgabe. Zunächst findet er keine Plattenfirma für die Gruppe. Als aber 1962 George Martin die Single "Love me do" herausbringt, schafft sie es gleich unter die englischen Top Twenty. Von da an steuert Epstein mit sicherer Hand die Beatlemania. Die Musiker müssen ihre Lederklamotten ablegen und in Anzüge mit Schlips und Kragen schlüpfen. Epstein will keine Proletarier-Band, sondern Weltstars. Er bringt die Beatles ins US-Fernsehen und auf Welttournee. Die Band wird eine internationale Marke, die Großbritannien zeitweise mehr Devisen einbringt als die Autoindustrie. Auch Epstein wird steinreich, denn er hat sich 25 Prozent aller Beatles-Einnahmen gesichert, als es solche noch gar nicht gab.

Epstein selbst bleibt stets im Hintergrund: zurückhaltend, gut gekleidet, mit sauber gescheiteltem Haar. Denn er führt ein Doppelleben, um seine Homosexualität zu verbergen, die im Showbusiness der 60er Jahre tabu ist. Darüber fällt er in Depressionen, die er mit Alkohol und Tabletten bekämpft. Als die Beatles keine Konzerte mehr geben, sondern nur noch im Studio produzieren, verliert er mehr und mehr an Einfluss auf die Band. Die vier Musiker befinden sich bei ihrem Guru Maharishi Mahesh Yogi in Indien, als sie am 27. August 1967 die Nachricht vom Tod ihres Managers erhalten. Brian Epstein wurde in seiner Londoner Wohnung gefunden, vergiftet durch Tabletten und Alkohol. Er wurde 32 Jahre alt.

Stand: 27.08.07