07. Januar 1937: Juliana heiratet Bernhard zu Lippe-Biesterfeld

Königin Juliana der Niederlande 1994

Stichtag

07. Januar 1937: Juliana heiratet Bernhard zu Lippe-Biesterfeld

Königin Wilhelmina muss an jenem nasskalten Januartag 1937 ein wahrhaft majestätischer Stein vom Herzen gefallen sein. Kaum jemand im niederländischen Königshaus hat damit gerechnet, dass Wilhelminas einzige Tochter Juliana, bereits 27 Jahre alt, noch einen Ehemann finden würde. Kein ernsthafter Kandidat hatte je um die Hand der als schüchtern und verlegen geltenden Kronprinzessin angehalten. Ohne Prinzgemahl und Nachwuchs aber wäre die Oranier-Dynastie zum Aussterben verurteilt gewesen.

Dann endlich lernt die wohlbehütet aufgewachsene Thronfolgerin 1935 den charmanten, weltgewandten Juristen Bernhard zu Lippe-Biesterfeld kennen. Wenige Monate später verkündet eine überglückliche Juliana den Untertanen übers Radio ihre Verlobung mit dem Deutschen und die Niederländer sind begeistert. Die Hochzeitsfeier des jungen Paares gerät zum Volksfest. Den Haags Straßen sind in Siebenerreihen von Menschen gesäumt, so dass sich die goldene Hochzeitskutsche ihren Weg durch ein Meer von orangefarbenen Fähnchen bahnen muss.

Direkt nach dem Ja-Wort brechen Juliana und Bernhard zu einer dreimonatigen Hochzeitsreise auf. Neun Monate später kommt Töchterchen Beatrix zu Welt und die Monarchie ist gerettet. Während des Zweiten Weltkriegs legen sich erste Schatten über das Familienglück. Bernhard, ehemals SA-Angehöriger, soll sich Hitler als Statthalter der Niederlande angedient haben. Beweise dafür tauchen nie auf, doch die Gerüchte halten sich bis heute.

Am 4. September 1948 tritt Königin Wilhelmina zurück und proklamiert die stets bescheiden auftretende Juliana als Nachfolgerin. Vier Jahre später gerät die neue Königin unter den bestimmenden Einfluss einer ebenso esoterisch wie pazifistisch angehauchten Beraterin, was eine veritable Staats- und Ehekrise nach sich zieht. Zur größeren Belastung für das Herrscherhaus erweist sich allerdings in den folgenden Jahren Prinz Bernhard. Der umtriebige Prinz genießt sein Jet-Set-Leben und hält nicht allzu viel von ehelicher Treue. Dank seines Renommees als Gründungspräsident des World Wildlife Funds (WWF) übersteht Bernhard aber alle Skandale unbeschadet.

Erst die Lockheed-Affäre bringt ihn 1976 zu Fall. Weil er über eine Million Dollar Schmiergeld des Flugzeugherstellers angenommen hat, muss der Prinz von allen militärischen Ämtern zurücktreten. Danach wird es ruhig um das königliche Paar. Für alle überraschend übergibt Juliana im Januar 1980, zum 42. Geburtstag von Prinzessin Beatrix, nach 32 Jahren den Thron an ihre Tochter. Sie selbst zieht sich nach und nach völlig aus der Öffentlichkeit zurück. Ende der 90er Jahre erkrankt Juliana an Demenz und stirbt, nach Jahren völliger Abgeschiedenheit auf Schloss Soestdijk, im März 2004 - kurz vor ihrem 95. Geburtstag. Nur neun Monate später wird auch Prinz Bernhard zu Grabe getragen.

Stand: 07.01.2007

Programmtipps:

Auf WDR 2 können Sie den Stichtag immer gegen 9.40 Uhr hören. Wiederholung: von Montag bis Freitag gegen 17.40 Uhr und am Samstag um 18.40 Uhr. Der Stichtag ist nach der Ausstrahlung als Podcast abrufbar.