24. September 2007 - Vor 290 Jahren: Schriftsteller Horace Walpole wird geboren

Stichtag

24. September 2007 - Vor 290 Jahren: Schriftsteller Horace Walpole wird geboren

Furcht einflößende Stille herrscht in den verschlungenen Kreuzganggewölben des imposanten Gemäuers. Nur hin und wieder lassen ächzende Türen die unschuldige Isabella zusammenzucken. "Jedes Murmeln erfüllte sie mit neuem Schrecken", heißt es in Horace Walpoles kleinem Roman "Die Burg von Otranto", den der englische Schriftsteller in nur einer Sommernacht 1764 niedergeschrieben hat. "Sie trat so leise auf, wie es ihre Eile nur gestattete, hielt aber öfter inne und lauschte, ob jemand sie verfolgte. Da schien es ihr, als nähme sie die Schritte eines Menschen war. Ihr Blut erstarrte."

Walpole wird am 24. September 1717 in London geboren. Sein Vater lenkt als erster Premierminister Englands 20 Jahre lang die Geschicke des Landes. Auf den Jagdgesellschaften des machtversessenen Regierungschefs fühlt sich der traumtänzerische Sohn mehr als unwohl. Nach dem Tod seiner extravaganten Mutter 1737 wird er vollends zum Außenseiter. Nach einem standesgemäßen Studium in Eton und Cambridge unternimmt er junge Aristokrat eine zweijährige Bildungsreise durch den Kontinent. In den Salons von Paris knüpft er Kontakte zu Schriftstellern und Philosophen. Eine vom Vater 1741 eröffnete Karriere als Parlamentarier scheitert, da sich Walpole vor öffentlichen Auftritten fürchtet. Stattdessen flüchtet sich der spindeldürre Mann mit der Fistelstimme in einen Wohnsitz, den er im Laufe der Jahre zu einer bizarren mittelalterlichen Burg mit Ritterrüstungen, aufgemalten Gewölben und einer gotischen Grabkapelle ausbaut. Für das stattliche finanzielle Auskommen sorgt der Vater.

Inmitten einer vom Rationalismus geprägten Zeit erfindet Walpole mit "Die Burg von Otranto" und seinem Blick in die Abgründe der Seele das Genre des gotischen Schauerromans, in dem das Irrationale, Unheimliche unvermittelt in die Wirklichkeit tritt. Aber eigentlich fasst er nur die Alpträume in Worte, die ihn in seinem phantastisch-bizarren Domizil selbst plagen. Walpole stirbt 1797 fast 80-jährig in London.

Stand: 24.09.07