10. März 1966: Prinzessin Beatrix heiratet Claus von Amsberg

Prinzessin Beatrix und Prinz Claus bei ihrer Hochzeit

Stichtag

10. März 1966: Prinzessin Beatrix heiratet Claus von Amsberg

Es kursieren schon länger Gerüchte, dass die niederländische Kronprinzessin einen Verehrer hat. Beatrix soll an der Seite eines jungen Mannes in einem Sportwagen gesehen worden sein. Der Verdacht bestätigt sich, als ein Paparazzo im Mai 1965 Fotos des Paares veröffentlicht. "Wenn es nur kein Deutscher ist", soll der damalige niederländische Ministerpräsident Jo Cals beim Anblick der Bilder gesagt haben. Doch es ist ein Deutscher: der junge Diplomat Claus von Amsberg. Die Vorstellung, dass ein ehemaliger Wehrmachtssoldat Prinzgemahl der künftigen Königin werden könnte, verletzt die Gefühle vieler Niederländer. Vor allem derer, die im Zweiten Weltkrieg unter den deutschen Besatzern gelitten haben. Die Hochzeit von Beatrix und Claus am 10. März 1966 verläuft daher nicht ohne Zwischenfälle.

Die Goldene Kutsche mit dem Brautpaar ist auf dem Weg zur kirchlichen Trauung in der Westerkerk, als inmitten der jubelnden Menschenmenge eine Rauchbombe explodiert. Die Amsterdamer "Provos" - junge Anarchisten - haben die Bombe gezündet. Sechs weitere Detonationen folgen. Bereits in den Morgenstunden ist ein Fernsehkabel durchschnitten worden. Damit sollte die Übertragung sabotieren werden. Die Störmanöver werden als Protest gegen den deutschen Bräutigam gedeutet. Doch eigentlich, so erinnert sich der damalige Aktivist Roel van Dujin später, sind die Aktionen gegen das Establishment an sich gerichtet: "Wir waren sowieso gegen die Monarchie. Das ist keine demokratisch gewählte Institution." Da sei Claus' Nationalität lediglich erschwerend hinzu gekommen. Trotz des Protestes säumen immerhin 80.000 bis 100.000 begeisterte Zuschauer den Weg der Kutsche.

Kennen gelernt haben sich Beatrix und Claus bei einem Polterabend im Taunus. Als die Öffentlichkeit von der Liaison erfährt, untersucht ein Historiker im Auftrag der niederländischen Regierung die Kriegsvergangenheit des Deutschen. Er war mit sechzehn als Flakhelfer eingezogen worden. Das Kriegsende erlebte er als Fahnenjunker an der italienischen Front, wo er in amerikanische Gefangenschaft geriet. Ein Forschungsergebnis, das die Politiker aufatmen lässt: Das Parlament billigt die Verlobung mit breiter Mehrheit. Die Popularität des ungeliebten "Moffen" steigt schlagartig, als er Ende Juni 1965 live im Fernsehen auftritt und ein paar auswendig gelernte Sätze Niederländisch spricht. Über 80 Prozent der Befragten sprechen sich nun für die bevorstehende Heirat von Claus und Beatrix aus. Später wird Claus sogar einmal zum beliebtesten Holländer des Jahres gewählt - und Rauchbomben sind kein Problem mehr: Als Kronprinz Willem Alexander, der älteste Sohn des Königlichen Paares, 2002 die Argentinierin Maxima Zorreguieta heiratet, knallt es auf den Straßen Amsterdams abermals. Diesmal ist der Qualm orangefarben. Der Thronfolger selbst hat die Bombe zünden lassen: als Erinnerung an die Hochzeit seiner Eltern.

Stand: 10.03.2006

Programmtipps:

Auf WDR 2 können Sie den Stichtag immer gegen 9.40 Uhr hören. Wiederholung: von Montag bis Freitag gegen 17.40 Uhr und am Samstag um 18.40 Uhr. Der Stichtag ist nach der Ausstrahlung als Podcast abrufbar.