30. Juni 2006 - Vor 80 Jahren: Peter Alexander wird geboren

Stichtag

30. Juni 2006 - Vor 80 Jahren: Peter Alexander wird geboren

Auch wenn er sich dabei immer wieder verstellen und verkleiden muss: Peter Alexander weiß, was seine Fans sich wünschen. Schon als Vierjähriger soll er im Plattengeschäft seines Großvaters mit hellen Sopran, aber auch mit Bass- und Tenorpartien die Kundschaft in Verzückung versetzt haben, später tritt er als "Charleys Tante" in Stöckelschuhen auf (und verstaucht sich zwei Mal während der Dreharbeiten den Knöchel). Auch in seinen Fernsehshows ist die Parodie vorwiegend von Komikerkollegen wie Theo Lingen oder Heinz Rühmann sein eigentliches Element.Peter Alexander wird am 30. Juni 1926 in Wien geboren. Sein Vater will ihn zum Arzt machen, aber ihn zieht es auf die Bühne. Pro forma schreibt er sich zum Medizinstudium ein - allerdings nur, um am Max Reinhardt-Seminar Schauspielunterricht zu nehmen. Obwohl er zum Burgtheater will, schafft er es nur ans Wiener "Bürgertheater". 1950 sieht Alexander in London zum ersten Mal Frank Sinatra und beschließt, wie dieser einen Karriereweg einzuschlagen, auf dem man gleichzeitig singen, tanzen, schauspielern und parodieren kann. Mit "Das machen nur die Beine von Dolores" hat er 1951 seinen ersten Hit. 1952 heiratet Alexander Hilde Haagen, die ihn als Managerin zum Erfolg bringt. Selbst Walt Disney  wird auf den Sänger mit dem schmalzig-schnulzigen Wiener Charme aufmerksam und holt den "ewigen Lausbub" in den achtziger Jahren als "German Sinatra" nach Amerika. Aber eine Weltkarriere ist dem Gemütsmenschen und Angel-Freund einfach zu stressig.

Der Kabarettist Werner Schneyder wird Alexanders Fernsehshows einmal als "krankhafte Wucherung" bezeichnen, die Süddeutsche Zeitung nennt den Entertainer eine Mischung "aus 80 Prozent unechtem Gefühl, 20 Prozent keimfreier Komik und verlogener Sentimentalität." Für sein Publikum ist der Schwiegermütterschwarm mit Dackelblick eine echte Stimmungskanone. Auszeichnungen wie "Bambi" oder "Goldene Kamera" sind der Dank. Mitte der neunziger Jahren zieht er sich aus dem Show-Geschäft zurück und verbringt seine Zeit meist auf seinem Landsitz am Wörthersee. Nachdem dann seine Frau nach 50-jähriger Ehe stirbt, erklärt er, nicht mehr in der Öffentlichkeit auftreten zu wollen.

Stand: 30.06.06