BVB-Korso auf dem Borsigplatz in Dortmund 2012

So bereitet sich Dortmund auf die mögliche Meisterfeier vor

Stand: 23.05.2023, 15:10 Uhr

200.000 Menschen, ausgebuchte Hotels, ein großer Korso. Dortmund bereitet sich auf eine mögliche Meisterschaft am Wochenende vor. Dass es kein Public Viewing geben soll, sorgt für Kritik bei den Fans.

Von Portrait Sven LüüsSven Lüüs

Leider hat das BVB-Stadion auch am Samstag beim Spiel um die Meisterschaft nur 81.365 Plätze. "Wir hätten gut und gerne 300.000 Tickets loswerden können für dieses Spiel," sagt BVB-Organisationschef Christian Hockenjos über das Interesse am letzten Saisonspiel.

Am Dienstagmittag hat die Stadt gemeinsam mit Polizei, Feuerwehr und dem BVB in einer Pressekonferenz die Planung für das Wochenende vorgestellt. Auch wenn viele Fans kein Ticket ergattern konnten, rechnen die Behörden mit mindestens 200.000 Menschen in der Stadt - vor allem am Sonntag bei einer möglichen Meisterfeier.

Kein Public Viewing am Samstag

Die BVB-Fans hoffen auf die Meisterschaft: Weil der Verein am vergangenen Wochenende gegen den FC Augsburg gewonnen hat und der FC Bayern gegen Leipzig verloren hat, ist der BVB an der Tabellenspitze. Mit einem Sieg am Samstag gegen Mainz 05 wäre Dortmund Meister.

Die Stadt ist voll, aber die Möglichkeiten, das entscheidende Spiel am Samstag zu verfolgen, sind begrenzt. Damit es auf dem alten Markt nicht zu voll wird, hat die Stadt den Restaurants und Kneipen verboten, draußen das Spiel zu zeigen. Auch ein Public Viewing werde es nicht geben. Die Verhandlungen über die Übertragungsrechte mit dem Sender Sky seien gescheitert, so die Stadt.

Bei vergangenen Titeln des BVB hatte es große Public Viewings für tausende Fans gegeben: auf dem Friedensplatz oder in der Westfalenhalle. Dass es diese Möglichkeit in diesem Jahr nicht gibt, sorgt bei vielen Fans in den sozialen Netzwerken für großen Ärger.

Korso soll um 12:09 Uhr vor dem Borsigplatz starten

Immerhin soll es im Erfolgsfall, wie bei der letzten BVB-Meisterschaft vor elf Jahren, am Sonntag einen Korso geben. Am Borsigplatz, wo die Meisterfeier stattfinden würde, stehen schon Halteverbotsschilder für Sonntag.

Auf dem Foto ist die Strecke des geplanten Korsos des Mannschaftsbusses bei der möglichen BVB-Meisterfeier: Es geht vom Borsigplatz über den Ost- und Südwall zum Dortmunder U.

Hier soll der BVB-Mannschaftsbus in seinem Korso entlangziehen.

Der Korso soll um 12:09 Uhr nördlich vom Borsigplatz starten und dann eineinhalb Runden um den Platz drehen. Dann geht es Richtung Innenstadt, über den Ost- und Südwall, bis kurz vor das Dortmunder U.

Mehr als 500 Feuerwehr-, Rettungs- und Sanitätskräfte sollen am Sonntag bereitstehen. Um auf diese Zahl zu kommen, hat die Dortmunder Feuerwehr Verstärkung aus anderen Städten angefordert. Normalerweise hat Dortmund nur 174 solcher Einsatzkräfte im Dienst.

Hotelzimmer für über 700 Euro

Wegen des erwarteten Besucheransturms sind auch die Hotels in der Stadt fast ausgebucht. Wer jetzt noch ein Hotel in der Stadt sucht, muss meistens über 700 Euro für zwei Personen in der Nacht von Samstag auf Sonntag bezahlen.

Die meisten Buchungen kamen nicht erst am letzten Wochenende, sondern teilweise schon Anfang des Jahres, sagen die Hotels. Aber wegen der möglichen Meisterschaftsfeier am Sonntag wollen jetzt auch immer mehr Menschen in der Nacht zu Montag in Dortmund sein.

Spiel um die Meisterschaft: Hotelkosten in Dortmund explodieren

00:35 Min. Verfügbar bis 23.05.2024


Meisterliches BVB-Gebäck

Meisterliches BVB-Gebäck

Wegen des erwarteten Ansturms plant die Gastronomie teilweise mit längeren Öffnungszeiten. Bei einer Dortmunder Bäckereikette sollen ab Samstagmorgen BVB-Amerikaner mit einer schwarz-gelben Nummer Eins in der Auslage liegen.

Blick auf die vergangenen Meisterschaften für Statistik-Fans