Zwei Zugänge für die Iserlohn Roosters

Stand: 03.08.2022, 20:42 Uhr

Kurz vor dem Start in die Vorbereitung hat DEL-Klub Iserlohn Roosters weitere Neuzgänge präsentiert. Vor allem von einem deutschen Youngster verspricht sich der Klub einiges.

Vor dem Start in die Saison-Vorbereitung am 8. August hat Eishockey-Klub Iserlohn Roosters zwei weitere Neuzugänge bekannt gegeben. Nach Klubangaben vom Mittwoch (03.08.2022) wechseln der Däne Felix Maegaard Scheel und der deutsche Nachwuchsspieler Leonhard Korus an den Seilersee.

Scheel ist 29 Jahre alt und dänischer Nationalspieler. Bei der WM 2022 stand er im Spiel gegen die deutsche Mannschaft auf dem Eis. Der Außenstürmer spielte die vergangenen fünf Jahre in der dänischen Liga und kam dort in 250 Einsätzen auf fast genau so viele Scorerpunkte. "Wir haben ihn schon länger auf der Liste, "erklärte Iserlohns Sportlicher Leiter, Christian Hommel: "Ich habe ihn bei der Weltmeisterschaft in diesem Jahr persönlich gesehen. Felix ist sehr gut ausgebildet und möchte nach seinen erfolgreichen letzten Spielzeiten in Dänemark bei uns den nächsten Schritt gehen."

Der 20-jährige Korus kommt von den Kölner Junghaien und sammelte in der vergangenen beiden Spielzeiten erste Profi-Erfahrungen in Bad Nauheim und Limburg. Korus erhält einen langfristigen Vertrag und soll ähnlich wie zuletzt Rooster Yannick Proske zunächst Erfahrungen in der US-Nachwuchsliga NAHL sammeln.