Live hören
WDR 5 Quarks - Wissenschaft und mehr mit Franz Hansel
Peter Paul Rubens - 'Selbstbildnis'

28. Juni 1577 - Geburtstag des Malers Peter Paul Rubens

Stand: 24.06.2022, 08:23 Uhr

Für die Stadt war es ein Glücksfall, für die Familie waren's dramatische Zeiten: Vor 445 Jahren wurde Peter Paul Rubens in Siegen geboren. Zuvor war die Familie dorthin verbannt worden.

Peter Paul Rubens' Leben beginnt in turbulenten Zeiten: Es herrschen Kriege, Verwüstung, Vertreibung, Kirchenspaltung, Hunger und Not. Und auch seine Familie hat mit ganz persönlichen Problemen zu kämpfen: Sein Vater Jan Rubens, ein gebildeter Jurist aus einer angesehenen Antwerpener Familie, gerät in den Verdacht, ein Ketzer zu sein. Er sieht sich deshalb im Jahr 1568 gezwungen, mit der Familie nach Köln zu ziehen.

Von Köln nach Siegen in die Verbannung

Dort arbeitet er zunächst als Rechtsberater von Anna von Sachsen - bis die dienstliche Beziehung in eine Liebesaffäre zu münden scheint. Nur dank dem Einsatz seiner Frau entgeht Jan dem für Ehebruch üblichen Henkers-Tod, muss allerdings mit seiner Familie in die Verbannung ziehen - nach Siegen. Dort wird zunächst ein Bruder von Peter Paul Rubens geboren, 1577 dann der Künstler selbst.

Peter Paul Rubens, Maler (Geburtstag, 28.06.1577)

WDR ZeitZeichen 28.06.2022 13:49 Min. Verfügbar bis 28.06.2099 WDR 5


Download

Nach dem Tod des Vaters kann die Familie in die Heimat zurückkehren. Da ist Peter Paul zwölf Jahre alt. Seine Mutter gestattet ihm, bei einem angesehenen Landschaftsmaler in die Lehre zu gehen. Mit 20 Jahren tritt er als freier Maler in die Sankt Lukas-Gilde ein.

Maler und Diplomat

In Italien studiert Rubens die Werke von Tizian und Tintoretto, arbeitet als Maler und auch Diplomat. Als er 1608 voller Tatendrang wieder in Antwerpen eintrifft, kann er sich vor Aufträgen kaum retten. Er beschäftigt Schüler und Gehilfen, die nach den Entwürfen des Meisters bestimmte Teile eines Gemäldes ausführen.  

Bis heute überzeugt in seinen Gemälden der Humor: Ein kleiner Hund beißt dem Helden der Szene in die Wade, eine schöne Frau schaut kokett aus dem Bild heraus, Putten purzeln durcheinander, und wenn zwei alte Kerle sich gierig einer jungen Frau nähern, dann spitzt sich die Dramatik derart zu, dass es schon wieder komisch wirkt.

Neue Kraft in späten Jahren

Mit 32 Jahren heiratet Rubens die 18-jährige Isabella Brant, die allerdings 16 Jahre später an der Pest stirbt. Der todtraurige Rubens geht daraufhin auf Reisen und nimmt die diplomatischen Geschäfte wieder auf. In Spanien wird er in den Adelsstand erhoben, in England zum Ritter geschlagen.

Mit 50 Jahren heiratet er die 16-jährige Hélène Fourment. Sie gibt ihm noch einmal schöpferische Kraft. Während der zehn Jahre, die sie zusammen verbringen, malt er immer wieder und voller Hingabe Hélène und die gemeinsamen Kinder. 1640 stirbt er nach einem schweren Gichtanfall einen Monat vor seinem 63. Geburtstag.

Autorin des Hörfunkbeitrags: Monika Buschey
Redaktion: Gesa Rünker

Programmtipps:

ZeitZeichen auf WDR 5 (9.45 Uhr) und WDR 3 (17.45 Uhr) erinnert am 28. Juni 2022 an den Geburtstag des Malers Peter Paul Rubens. Das ZeitZeichen gibt es auch als Podcast.

ZeitZeichen am 29.06.2022: Vor 115 Jahren: Todestag der Bildhauerin Elisabet Ney.