Live hören
WDR 5 Quarks - Wissenschaft und mehr mit Martin Winkelheide
Britannic

ZeitZeichen

21.11.1916 - Untergang der "Britannic"

Stand: 05.10.2016, 15:49 Uhr

Jeder kennt die Geschichte der "Titanic". Aber nur wenige die ihres Schwesterschiffs, der "Britannic". Im ersten Weltkrieg diente die "Britannic" als Verwundetentransporter. Von Southampton war sie auf dem Weg nach Limnos, wo es während der Kämpfe um die Dardanellen ein großes Lazarett gab.

Von Wolfgang Landmesser

Am Morgen des 21. November 1916 fuhr die Britannic vor der Kykladeninsel Kea in ein deutsches Minenfeld. Es gab eine Explosion, und die Britannic sank. 30 der etwa 1000 Menschen an Bord starben, als ein Rettungsboot in die Schiffsschraube geriet. Das riesige Schiff liegt in 120 Meter Tiefe.

In den 70er Jahren wiederentdeckt vom französischen Meeresforscher Jacques Cousteau, ist das gut erhaltene Wrack heute ein beliebtes Ziel für Extremtaucher.

Auf Kea ist ein Museum geplant, das an die Britannic erinnern soll.

Redaktion: Ronald Feisel

Der Untergang der "Britannic" (am 21.11.1916)

WDR ZeitZeichen 21.11.2016 14:33 Min. Verfügbar bis 19.11.2026 WDR 5


Download