Live hören
Jetzt läuft: Liebestanz von Ralph Kiefer

17.07.1841 - Satiremagazin "Punch" erscheint

Das Cover der ersten Ausgabe, 1841

ZeitZeichen

17.07.1841 - Satiremagazin "Punch" erscheint

Von Martin Herzog

Es ist die wohl berühmteste Karikatur der deutschen Geschichte: Otto von Bismarck verlässt das Staatsschiff, gleichgültig beobachtet von Wilhelm II., der seinen altgedienten Reichskanzler gerade entlassen hat. Unterzeile: Der Lotse geht von Bord. Heute ist es in jedem Schulbuch zu finden.

Auch der karikierte Kaiser hielt das Werk für äußerst gelungen, als es 1891 erstmals im "Punch" erschien. Der deutsche Monarch gehörte zu den eifrigsten Lesern des englischen Satiremagazins. Seinen Untertanen mochte er den Spott von der Insel allerdings nicht zumuten. Während er selbst jede Ausgabe druckfrisch aus London erhielt - heimlich per Diplomatenpost - ließ er etliche Ausgaben in Deutschland zensieren, wenn die Karikaturisten des "Punch" sich mal wieder über ihn lustig machten.

1841 gegründet, waren die brillanten Texte und bösen Karikaturen des Punch bald ebenso geliebt (in Großbritannien) wie gehasst (in Deutschland). Anders als andere Satiremagazine der Viktorianischen Zeit, war es kein billiges Witzblatt. Zu seinen Autoren gehörten Literaten wie William M. Thackeray, Alan Alexander Milne und Illustratoren wie John Tenniel, berühmt durch seine Bebilderung von 'Alice im Wunderland'.

Der Punch setzte Satire-Standards, nicht nur, indem er den Begriff 'Cartoon' etablierte.

Redaktion: Michael Rüger

"Punch", englisches Satiremagazin erscheint erstmals (am 17.07.1841)

WDR ZeitZeichen 17.07.2016 15:27 Min. Verfügbar bis 15.07.2096 WDR 5

Download

Stand: 31.05.2016, 15:31