24.09.2004 - Todestag von Françoise Sagan

Francoise Sagan, 1987

ZeitZeichen

24.09.2004 - Todestag von Françoise Sagan

Von Sabine Mann

"Ein kleines Meisterwerk an Zynismus und Grausamkeit", schrieb der Literaturkritiker der renommierten Zeitung "Le Monde" 1954 über den Roman-Erstling einer erst 18jährigen Frau. Sie hieß 'Françoise Sagan' und wurde mit ihrem "Bonjour Tristesse" auf einen Schlag zur Bestsellerautorin und - Skandalnudel.

Denn die junge Frau aus gutem Hause schrieb nicht nur so skandalöse Geschichten wie die, dass man mit 18 sehr wohl mit einem netten Mann intim werden könne, ohne bis über beide Ohren verliebt zu sein, gleich schwanger oder sonst irgendwie dafür bestraft zu werden.

Françoise Sagan pflegte auch selbst einen lockeren Lebensstil und gab ihr Geld mit vollen Händen aus, nicht zuletzt in Nachtclubs, Spielcasinos oder für schnelle Autos.

Aber was man bei Männern gemeinhin eher akzeptiert, hat man ihr zeitlebens übel genommen.

Redaktion: Hildegard Schulte

Francoise Sagan, frz. Schriftstellerin (Todestag 24.09.2004)

WDR ZeitZeichen 24.09.2019 14:38 Min. Verfügbar bis 21.09.2099 WDR 5


Download

Stand: 31.07.2019, 09:25