Live hören
Jetzt läuft: On the Light von Portico Quartet
Sir Benjamin Thompson Graf Rumford, Gemälde von Thomas Gainsborough

ZeitZeichen

21.08.1814 - Todestag von Sir Benjamin Th. Graf Rumford

Stand: 09.03.2016, 14:20 Uhr

Er war so etwas wie der Daniel Düsentrieb des späten 18. und frühen 19. Jahrhunderts. Sir Benjamin Thompson brachte nicht nur den Bayern die Kartoffel. Sondern auch den Englischen Garten.

Von Andrea Kath

Sein Bronzedenkmal steht noch heute an der Münchner Maximilianstraße: Ein hagerer Mann in Militäruniform.

In Amerika 1753 geboren, gehörte von Jugend an seine Leidenschaft der Physik. Benjamin Thompson heiratete in die bessere Gesellschaft ein und wird Offizier. Später emigrierte er unter mysteriösen Umständen nach Europa.

Für den bayerischen Kurfürsten Karl Theodor sollte er 1788 dessen desolate Truppe reformieren. Die Fußsoldaten waren vor allem schlecht ernährt. Thompson ließ in jeder Garnison einen Garten zur Selbstversorgung anlegen. Damit legte er in München den Grundstein für den Englischen Garten. Und er erfand die Rumfordsuppe, deren Hauptbestandteil Kartoffeln waren und die als Armenspeise bald in ganz Europa ausgeteilt wurde.

Ganz nebenbei entwickelte er auch noch einen Energie sparenden Küchenherd und bessere Lampen.  

Redaktion: Ronald Feisel

Die Sendung zum Nachhören und Download

WDR ZeitZeichen 21.08.2014 14:49 Min. Verfügbar bis 18.08.2054 WDR 5


Download