13.01.1911 - Anschlag auf Rembrandts "Nachtwache"

Rembrandts "Nachtwache"

ZeitZeichen

13.01.1911 - Anschlag auf Rembrandts "Nachtwache"

Von Irene Geuer

Das, was da vor 105 Jahren passierte, sollte erst der Anfang sein. Das Messer war spitz, immer wieder glitt es durch die Leinwand eines der berühmtesten Bilder der Welt. Das Entsetzen war groß. Ein arbeitsloser Marinekoch hatte sich auf Rembrandts Nachtwache gestürzt, um Rache zu üben für das, was ihm das Leben angetan hatte.

64 Jahre später wird sich die Szenerie wiederholen. Diesmal schlitzt ein arbeitsloser Lehrer das Bild auf. Und beim dritten Mal, 1990, wurde sozusagen die Tatwaffe gewechselt. Dieses Mal kam die Zerstörung aus einer Flasche Schwefelsäure.

Die Geschichte der Kunstattentäter ist lang und nicht nur Rembrandts Werke gehören zu den Zielen blinder Gewalt.

Redaktion: Hildegard Schulte

Anschlag auf Rembrandts "Nachtwache" (am 13.01.1911)

WDR ZeitZeichen 13.01.2016 14:30 Min. Verfügbar bis 10.01.2026 WDR 5


Download

Stand: 11.11.2015, 16:25