04.02.1893 - Geburtstag von Raymond Dart

Fossilie aus dem Senckenberg-Museum, Frankfurt am Main

04.02.1893 - Geburtstag von Raymond Dart

Von Thomas Pfaff

In der berühmten Anfangsszene von Stanley Kubricks Science-Fiction-Klassiker "2001 - Odyssee im Weltraum" findet ein Affe einen Tierknochen, nimmt ihn in die Hand und nutzt ihn als tödliche Waffe gegenüber seinen Artgenossen.

Die Aussage der Szene: Gewalt gegen Mitmenschen und Krieg sind entscheidende Prägungen der Evolution und sozusagen "die Natur des Menschen".

Diese These basiert wesentlich auf den Forschungen des australisch-südafrikanischen Anthropologen Raymond Dart, der seine bahnbrechenden Knochenfunde in Afrika so interpretierte.

Heute wissen wir: Die Vorstellung einer dem Menschen innewohnenden, stammesgeschichtlich verankerten Tendenz zur Grausamkeit und zum Töten war wesentlich beeinflusst von den Schrecken und Gräueltaten des Zweiten Weltkriegs.

Redaktion: Hildegard Schulte

Raymond Dart, Anthropologe (Geburtstag 04.02.1893)

WDR ZeitZeichen | 04.02.2018 | 14:43 Min.

Download

Stand: 29.11.2017, 14:13