Live hören
Jetzt läuft: Egyptian reggae von Jonathan Richman

28.01.1867 - Preußen erhält die Postrechte

Wappen Fürstenhaus Thurn und Taxis, 19. Jahrhundert

ZeitZeichen

28.01.1867 - Preußen erhält die Postrechte

Von Ariane Hoffmann

Das Austauschen von Briefen und Nachrichten war früher eine schwierige Sache. Boten waren oft wochenlang unterwegs und kosteten viel Geld. Die Post war noch völlig unbekannt - bis eine Familie ins Spiel kam, die ein revolutionäres Botennetz aufbaute: die von Thurn und Taxis.

Im Jahr 1451 errichteten sie für Kaiser Maximilian I. eine regelmäßig verkehrende Postlinie quer durch Deutschland. Knapp 100 Jahre später schickten sie die erste Postkutsche auf den Weg von Leipzig nach Hamburg. Sie transportierte auch Passagiere.

Aber das Postwesen wurde immer komplizierter: wegen der Vielzahl der deutschen Länder, die ein Brief oder Paket auf seinem Weg durchqueren musste. In jedem Land - ob Baden, Preußen oder Sachsen - mussten unterschiedliche Entgelte entrichtet werden. Der Wunsch nach einem einheitlichen Postsystem wurde immer stärker.

Und so kaufte Preußen am 28.01.1867 der Familie von Thurn und Taxis die Postrechte ab - für die ungeheure Summe von 3 Millionen Talern.

Redaktion: Hildegard Schulte

Preußen erhält die Postrechte (am 28.01.1867)

WDR ZeitZeichen 28.01.2017 14:48 Min. Verfügbar bis 26.01.2097 WDR 5

Download

Stand: 23.11.2016, 14:42