08.02.1940 - Todestag des Schriftstellers Hans Ostwald

Buch-Cover

ZeitZeichen

08.02.1940 - Todestag des Schriftstellers Hans Ostwald

Von Jutta Duhm-Heitzmann

Kunst muss erheben "statt dass sie in den Rinnstein niedersteigt", sagte Kaiser Wilhelm II. 1901 in einer Rede - und prompt gab der Berliner Schriftsteller Hans Ostwald daraufhin seine "Lieder aus dem Rinnstein" heraus: volkstümliche Texte, die er gesammelt hatte und nun den höheren Kreisen höhnisch unter die Nase rieb.

Er wusste genau, wovon darin die Rede war; denn er hatte selbst als Landstreicher gelebt und seine Erfahrungen in dem halbautobiographischen Roman "Vagabonden" verarbeitet. Der war so erfolgreich, dass Ostwald sich in Ruhe seinem Lieblingsprojekt widmen konnte: die Kultur "von unten zu beleuchten", dem Volk aufs Maul zu schauen und zu sammeln, was die sozialen Randgruppen in Lied und Text zu erzählen wussten.

Hans Ostwald galt bis zu seinem Tod am 8. Februar 1940 als der wichtigste kulturhistorische Chronist der Großstadt Berlin. 

Redaktion: Michael Rüger

Hans Ostwald, Schriftsteller (Todestag 08.02.1940)

WDR ZeitZeichen 08.02.2015 14:43 Min. Verfügbar bis 05.02.2025 WDR 5

Download

Stand: 16.03.2016, 13:41