Live hören
Jetzt läuft: La Isla von Helm van Hahm

02.04.1842 - New Yorker Philharmoniker gegründet

Lorin Maazel und die New Yorker Philharmoniker

ZeitZeichen

02.04.1842 - New Yorker Philharmoniker gegründet

Von Gerald Baars

Nach einem zweijährigen offensichtlich sehr anregenden Studienaufenthalt in Deutschland kam der junge Geigenspieler und Dirigent Ureli Corelli Hill zurück in seine Heimatstadt New York, beseelt von der Idee, auch in der neuen Welt "die Instrumentalmusik zu fördern".

So formulierte der damals gerade 22-jährige seine Einladung zur Gründung der "Philharmonic Society of New York", und er fand in kurzer Zeit viele gleichgesinnte Komponisten, Dirigenten, Musiker.

Schon nach den ersten zwölf öffentlichen Konzerten noch an verschiedenen Orten mit wechselnder Besetzung am Pult und im Orchester begann seine Initiative, Geld zu sammeln für ein eigenes Konzerthaus und ein eigenes festes Ensemble. Der Mäzen Andrew Carnegie spendierte ihnen schließlich die Carnegie Hall, die ab 1891 für über 70 Jahre Heimat der New Yorker Philharmoniker wurde, bevor das weltberühmte Orchester 1962 ins neu gebaute Lincoln Center umzog.

Mit Leonard Bernstein als musikalischen Leiter hatten die New Yorker Philharmoniker spätestens zu diesem Zeitpunkt Weltruhm erlangt, den sie bis heute verteidigen.

Redaktion: Michael Rüger

New Yorker Philharmoniker gegründet (am 02.04.1842)

WDR ZeitZeichen 02.04.2017 14:56 Min. Verfügbar bis 31.03.2097 WDR 5


Download

Stand: 21.02.2017, 15:39