21.07.1969 - Neil Armstrong betritt als erster Mensch den Mond

Neil Armstrong betritt als erster Mensch die Mondoberfläche

ZeitZeichen

21.07.1969 - Neil Armstrong betritt als erster Mensch den Mond

Von Claudia Friedrich

In Deutschland ist es kurz vor 4 Uhr. Die Landefähre Eagle parkt auf dem Mond. Der Astronaut Neil Armstrong steigt Sprosse für Sprosse die Leiter hinab, setzt seinen Fuß auf den bis dahin unberührten Boden, grübelt nicht lange und sagt einen Satz, DEN Satz: "That's one small step for a man, one giant leap for mankind. - Das ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein riesiger Sprung für die Menschheit."

Die Worte sind längst Teil des kollektiven Gedächtnisses, und Armstrong ist der populärste Spaziergänger auf dem Erdtrabanten. 500 Millionen Zuschauer sitzen vor den heimischen Fernsehgeräten, verfolgen, wie der Astronaut den staubigen Planeten betritt.

Gemeinsam mit Edwin Aldrin rammt Armstrong das Sternenbanner in den pulvrigen Sand; und ihr Kollege Michael Collins fliegt im Mutterschiff Warteschleifen um den Mond.

Die Apollo 11-Mission ist eine technische Meisterleistung, ist ein politisches Statement in Zeiten des Kalten Krieges, ist der Beginn der Eroberung des Weltalls. Bislang allerdings trägt der Mond als einziger Himmelskörper menschliche Spuren.

Redaktion: Hildegard Schulte

Der erste Mensch betritt den Mond (am 21.07.1969)

WDR ZeitZeichen 21.07.2019 14:47 Min. Verfügbar bis 18.07.2099 WDR 5

Download

Stand: 06.06.2019, 12:56