Live hören
Jetzt läuft: My goodness von Emma Donovan

25.01.1494 - Todestag von Ferdinand I.

Porträtbüste von Ferdinand I.

ZeitZeichen

25.01.1494 - Todestag von Ferdinand I.

Von Andrea Kath

Vor einigen Jahren haben Paläopathologen seine Mumie obduziert und festgestellt: Ferdinand I., König von Neapel, ist an Darmkrebs gestorben. Zu viel rotes Fleisch, zu wenig Fisch, lautet die posthume Diagnose der italienischen Ärzte, 525 Jahre nach dem Tod des neapolitanischen Regenten.

Ein strenger und kluger Fürst soll er gewesen sein, der seine Macht im Laufe seiner Herrschaft immer weiter ausbaute. Böse Zungen verunglimpften den beleibten König hingegen schon zu Lebzeiten als besonders "düster und grausam".

Der uneheliche Sohn Alfons V. von Aragón erbte 1458 das Königreich Neapel. Bis zu seinem Tod war König Ferrante, wie er auch genannt wurde, ständigen Anfeindungen ausgesetzt: Man machte ihm mehrfach seinen Thron streitig, mit dem Papst legte er sich in Steuerfragen an. Der Adel rebellierte gegen ihn. Er aber soll nichts und niemanden gefürchtet haben.

Ein Chronist schrieb über ihn, er habe vor allem seine Widersacher gerne in der Nähe gehabt - entweder eingekerkert oder tot und einbalsamiert in der Uniform, die sie noch zu Lebzeiten getragen hatten.

Redaktion: Michael Rüger

Ferdinand I., König von Neapel (Todestag 25.01.1494)

WDR ZeitZeichen 25.01.2019 14:31 Min. Verfügbar bis 22.01.2099 WDR 5

Download

Stand: 13.11.2018, 13:57