17.02.1955 - "Mainz wie es singt und lacht"

Karneval in Mainz, "Mainz wie es singt und lacht", 1997

ZeitZeichen

17.02.1955 - "Mainz wie es singt und lacht"

Von Marfa Heimbach

"Hier bin ich Narr, hier darf ich’s sein - an Fassenacht in Mainz am Rhein". Helau! Unter diesem Motto schunkeln 2015 die Narren in Mainz. Seit 177 Jahren zieht am Rosenmontag, dem höchsten Feiertag der 5. Jahreszeit, der Zug durch die Straßen der Altstadt und vor 60 Jahren wurde erstmals die Meenzer Saalfassenacht "Mainz wie es singt und lacht" im Fernsehen übertragen.

Damit wurde der Mainzer Karneval auch überregional bekannt. Zwar ist der Mainzer Schlachtruf "Helau" tatsächlich ein Import aus Düsseldorf, doch die Mainzer Saalfastnacht pflegt traditionell die Kunst des politischen Büttenvortrags und legt Wert darauf, sich damit von der Kölner und Düsseldorfer Kokolores Bütt zu unterscheiden.

Man darf gespannt sein auf die berühmten Mainzer Figuren "Till" und "Bajazz mit der Laterne", wenn sie mit geschliffenem Wort-Florett ihre rhetorischen Pfeile abschießen.

Redaktion: Ronald Feisel

"Mainz wie es singt und lacht" erstmals im Fernsehen (am 17.2.1955)

WDR ZeitZeichen 17.02.2015 14:29 Min. Verfügbar bis 14.02.2025 WDR 5

Download

Stand: 16.03.2016, 12:34