14.05.1316 - Geburtstag von Kaiser Karl IV.

Kaiser Karl IV. (M)

ZeitZeichen

14.05.1316 - Geburtstag von Kaiser Karl IV.

Von Heiner Wember

Sein Vater war ein berüchtigter Raufbold, der keinem Krieg aus dem Weg ging und permanent pleite war. Karl wollte es besser machen. Er führte nur selten Krieg und war ein Meister des Taktierens und des Ausgleichs.

Auch einer, der sich 'durchlavierte', zum Beispiel bei seiner Krönung. Da zog gerade die große erste Pestwelle durch das Heilige Römische Reich Deutscher Nation.

Als Sündenböcke und angebliche Brunnenvergifter wurden Juden in Scharen massakriert. In seinem eigenen Territorium untersagte der Kaiser solche Pogrome - verdiente aber an den Massenmorden in anderen Gebieten mit.

Karls faktische Hauptstadt wurde Prag. Dort baute er seine Residenz aus, förderte Handel und Wirtschaft und gründete eine Universität.

Sein größter nachhaltiger Erfolg war die "Goldene Bulle", eine Art erstes Grundgesetz des Reiches. Die Bulle regelte die Königswahl und sorgte dafür, dass viele Thronwechsel in Deutschland fortan friedlich von Statten gingen - allerdings mit vielen Schmiergeldern erkauft wurden.

Redaktion: Ronald Feisel

Karl IV., römisch-deutscher Kaiser (Geburtstag 14.05.1316)

WDR ZeitZeichen 14.05.2016 15:22 Min. Verfügbar bis 12.05.2096 WDR 5


Download

Stand: 30.03.2016, 15:18