25.05.1934 - Todestag des Komponisten Gustav Holst

Gustav Holst

ZeitZeichen

25.05.1934 - Todestag des Komponisten Gustav Holst

Von Michael Struck-Schloen

Die Geschichte der Filmmusik von Hollywood wäre unvollständig ohne ein Werk, das zum Vorbild aller Marsch- und Massenaufzüge wurde: den im 5/4-Takt einher stampfenden "Mars" aus der Suite "Die Planeten" von Gustav Holst.

Das direkt nach dem Ersten Weltkrieg uraufgeführte Stück hat Holst, den Nachfahren deutscher Einwanderer, berühmt gemacht – so berühmt, dass kaum jemand sein sonstiges Schaffen kennenlernen wollte.

Ein Fehler, denn Holst, der drei Jahrzehnte an einer Mädchenschule bei London unterrichtete, hat sich nicht nur für Astrologie interessiert, sondern auch für Wagner, den Sozialismus, indische Philosophie und apokryphe Bibeltexte.

Seine Musik ist englisch, doch ohne die "splendid isolation" seiner Zeitgenossen – er war ein Weltbürger auf der Insel.

Redaktion: Michael Rüger

Die Sendung zum Nachhören und Download

WDR ZeitZeichen 25.05.2014 14:47 Min. Verfügbar bis 22.05.2094 WDR 5

Download

Stand: 21.03.2016, 14:04