Live hören
ARD Infonacht
23.03 - 06.00 Uhr ARD Infonacht
Friedrich Hölderlin

ZeitZeichen

20.03.1770 - Geburtstag von Friedrich Hölderlin

Stand: 10.02.2020, 16:27 Uhr

Friedrich Hölderlin ist Vorbote und Wegbereiter, Grenzgänger und Sonderling. Im 20. und 21. Jahrhundert gilt seine Lyrik als Leitstern der modernen Poesie. Zu Lebzeiten aber erscheinen seine Gedichte versprengt in Musenalmanachen. Vieles bleibt verborgen und verkannt. Wie eine Naturgewalt fegt der Dichter durch die Norm der Zeit um 1800, revolutioniert Metrik und Metaphorik.

Von Claudia Friedrich

In Lauffen am Neckar wird Johann Christian Friedrich Hölderlin geboren, in dem Haus, das sein Großvater selbst erbaut hatte. In einer pietistischen Familie wächst der Sohn des Klostergutsverwalters und einer Pfarrerstochter auf. Friedrich Hölderlin ist zwei Jahre alt, als sein Vater stirbt, er ist fünf, als die Familie flussaufwärts zieht, nach Nürtingen am Neckar.

Er ist Mitte 20, als seine wichtigsten Werke entstehen. Poesie begreift der hoch musikalische Friedrich Hölderlin als Gesang, Sprache als einen Steinbruch, aus dem er immer neue Töne zu Tage fördert.

Die Diagnose Vorzeitiger Wahnsinn bringt den Dichter nach Tübingen. Als ein Entmündigter lebt er mehrere Jahrzehnte in einer Turmkammer, bis zu seinem Tod im Juni 1843.

Redaktion: Hildegard Schulte

Friedrich Hölderlin, Dichter (Geburtstag 20.3.1770)

WDR ZeitZeichen 20.03.2020 14:42 Min. Verfügbar bis 21.03.2090 WDR 5


Download