12.06.1550 - Gründung der Stadt Helsinki

Blick auf Südhafen mit Stadthaus und Dom, Helsinki,

ZeitZeichen

12.06.1550 - Gründung der Stadt Helsinki

Von Hildburg Heider

Finnlands Hauptstadt Helsinki ist nicht nur Zentrum für Verwaltung, Kultur, Handel und Technologie - die quirlige Metropole am Meer mit Buchten und Felsbuckeln, mit Schären, Yachthäfen und hypermodernen Siedlungen wählen immer mehr Landflüchtige zum Wohnsitz und Arbeitsplatz. Das weiß-blaue Stadtwappen mit Boot und Königskrone weist auf den Ursprung hin.

Im Norden der heutigen Stadt hat vor 470 Jahren der Schwedenkönig Gustav Vasa den Grundstein für die Siedlung Helsingfors gelegt: schlichte Holzhäuser auf morastigem Grund und eine Steinkirche, deren Grundmauern noch existieren.

Jahrhundertelang blieb Helsingfors praktisch bedeutungslos, bis zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Zar Alexander I. erhob die südfinnische Siedlung 1812 zur Hauptstadt des russischen Großfürstentums Finnland.

Von nun an entwickelte sich Helsinki zu einer der schönsten Städte der Ostsee. Den Stadtgeburtstag am 12. Juni - sonst ein Großereignis - feiern die Finnen dieses Jahr allerdings nur virtuell im Internet.

Redaktion: Michael Rüger

Helsinki wird gegründet (am 12.6.1550)

WDR ZeitZeichen 12.06.2020 14:41 Min. Verfügbar bis 13.06.2090 WDR 5


Download

Stand: 18.05.2020, 15:34