Live hören
Der Tag um sechs
18.00 - 18.10 Uhr Der Tag um sechs

27.12.0537 - Die Weihe der Hagia Sophia in Konstantinopel

Hagia Sophia, 1900

ZeitZeichen

27.12.0537 - Die Weihe der Hagia Sophia in Konstantinopel

Von Tobias Mayer

Sie galt im Mittelalter als achtes Weltwunder. Ein Jahrtausend lang – bis zum Bau des neuen Petersdoms – war die Hagia Sophia die größte Kirche der christlichen Welt.

„Ruhm und Ehre dem Allerhöchsten, der mich für würdig hielt, ein solches Werk zu vollenden. Salomo, ich habe Dich übertroffen“, soll Kaiser Justinian am Tag der Weihe erregt ausgerufen haben.

Nur die Kuppel war zu flach konstruiert. Sie stürzte bei Erdbeben in den 550er Jahren zweimal ein. 562 erhielt sie ihre heutige Form. Nach der Eroberung von Konstantinopel 1453 machten die Osmanen die Hagia Sophia zur Moschee.

Sie wurde im 16. Jahrhundert zum Vorbild für die großen Kuppelmoscheen des berühmten osmanischen Baumeisters Sinan, die heute das Stadtbild Istanbuls prägen. Seit 1934 ist die Hagia Sophia ein Museum.

Redaktion Hildegard Schulte

Hagia Sophia in Konstantinopel geweiht (am 27.12.537)

WDR ZeitZeichen 27.12.2012 14:22 Min. Verfügbar bis 25.12.2052 WDR 5


Download

Stand: 13.04.2016, 15:08