Live hören
Jetzt läuft: Day dreamer von Donavon Frankenreiter

10.10.1789 - J.-I. Guillotin für einheitliche Todesstrafe

Szene "Die Einführung der Guillotine"

ZeitZeichen

10.10.1789 - J.-I. Guillotin für einheitliche Todesstrafe

Von Jürgen Werth

Er war Jesuit und Mediziner. Mit Voltaire und anderen Aufklärern verkehrte er. Für die Pressefreiheit setzte er sich ein. Bei Debatten über den Strafvollzug berief sich der Arzt Joseph-Ignace Guillotin während der Französischen Revolution auf die Erklärung der Menschenrechte - und auf die Gleichheit.

Bisher wurden adlige Verbrecher mit dem Schwert hingerichtet. Religiöse oder politische Rebellen verbrannten auf dem Scheiterhaufen oder wurden gevierteilt.

Und wer zu den untersten Schichten gehörte, kam am Galgen zu Tode oder in kochendem Wasser.

Damit sollte Schluss sein. Guillotin schlug eine Maschine vor. Im Namen der Gleichheit und im Namen der Humanität: Die Guillotine.  

Redaktion: Michael Rüger

Vorschlag für einheitliche Todesstrafe (am 10.10.1789)

WDR ZeitZeichen 10.10.2019 14:18 Min. Verfügbar bis 07.10.2099 WDR 5

Download

Stand: 13.08.2019, 14:11