Live hören
Jetzt läuft: The whole point of no return von Superpulse

04.01.1849 - Todestag von Franz Xaver Gabelsberger

Franz Xaver Gabelsberger

ZeitZeichen

04.01.1849 - Todestag von Franz Xaver Gabelsberger

Von Andrea Klasen

"Fräulein, bitte zum Diktat", so riefen die Chefs damals ihre Sekretärinnen. Die Sekretärin nahm dann Stift und Block zur Hand und stenografierte. Dass es die Deutsche Einheitskurzschrift gibt, ist auch dem Münchner Franz Xaver Gabelsberger zu verdanken, der ein Vorläufersystem entwickelte.

Gabelsberger arbeitete im bayrischen Staatsdienst und merkte bald, dass man ein Kurzschriftsystem brauchte, um schneller schreiben zu können. Er begann, eines zu entwickeln. Diese Arbeit brachte ihm viel Anerkennung.

Doch anders als heute, nutzten damals ausschließlich Männer die Stenoschrift: Wissenschaftler, Verwaltungsbeamte oder Parlamentsstenografen. Nach Gabelsbergers Tod entwickelten seine Schüler sein Kurzschriftsystem weiter.

Heute, im Zeitalter von Spracherkennungssoftware und Smartphones mit eingebauten Diktiergeräten, ist die Stenografie weitgehend Nostalgie. Nur die Parlamentsstenografen gibt es immer noch.

Redaktion: Michael Rüger

Franz Xaver Gabelsberger, Stenograf (Todestag 04.01.1849)

WDR ZeitZeichen 04.01.2019 14:49 Min. Verfügbar bis 01.01.2099 WDR 5

Download

Stand: 09.11.2018, 11:07