17.01.1463 - Geburtstag von Kurfürst Friedrich III.

Das zeitgenössische Porträt von Albrecht Dürer zeigt Friedrich III., Kurfürst von Sachsen (1463-1525), auch bekannt als Friedrich der Weise.

ZeitZeichen

17.01.1463 - Geburtstag von Kurfürst Friedrich III.

Von Maren Gottschalk

Ausgerechnet ein glühender Katholik hat die Ausbreitung von Martin Luthers aufmüpfigen Ideen in Sachsen am meisten gefördert. Friedrich III. hatte viele Gründe dafür, seine Hand schützend über den waghalsigen Reformator zu halten.

Vom päpstlichen Gesandten wurde Kurfürst Friedrich wegen seiner Leibesfülle spöttisch als „fettes Murmeltier“ bezeichnet, doch die Nachwelt hat ihn mit dem Beinahmen „der Weise“ gerechter beurteilt. Und das nicht nur, weil er die Universität Wittenberg gründete.

Tatsächlich zählte Friedrich zu den wenigen Politikern seiner Zeit, die klug und wohlüberlegt handelten, um Krieg und Gewalt zu vermeiden. Nicht ganz eigennützig war allerdings sein Bemühen, sowohl dem kaiserlichen, als auch dem päpstlichen Vormachtsstreben Grenzen zu setzen, indem er für mehr Einfluss der Fürsten und der anderen Reichsstände kämpfte.

Martin Luthers Ideen passten gut in sein Konzept und er bewahrte den verfolgten Theologen erfolgreich vor dem päpstlichen Ketzergericht und kaiserlicher Acht.

Redaktion: Ronald Feisel

Friedrich III., sächsischer Kurfürst (Geburtstag 17.01.1463)

WDR ZeitZeichen 17.01.2013 14:28 Min. Verfügbar bis 15.01.2053 WDR 5

Download

Stand: 13.04.2016, 10:46