12.04.1606 - Flagge für England und Schottland

Flagge England / Schottland

ZeitZeichen

12.04.1606 - Flagge für England und Schottland

Von Martin Herzog

Er ist nicht nur die offizielle Flagge für Großbritannien, er steht symbolisch für alles, was britisch ist - eine Design-Ikone, weltweit unverwechselbar: Der Union Jack. Dabei war er anfangs eher eine Verlegenheitslösung.

Als der Schottische König James VI. zu James I. gekrönt wird und damit auch zum Herrscher über England, geraten die Flotten der beiden Länder in eine missliche Lage. Von nun an müssen von ihren Schiffsmasten beide Flaggen wehen, eine oben, eine darunter. Nur hat die obere automatisch den höheren Rang und zeigt an, dass die untere erobert wurde. Das darf nicht sein!

Eine neue Fahne muss her, bestehend aus dem roten Kreuz des heiligen Georg, Schutzpatron Englands, und dem diagonalen, weiß-blauen Andreas-Kreuz der Schotten. Nur wie anordnen? Nebeneinander, übereinander?

Am 12. April 1606 dekretiert King James das Ergebnis: ineinander.

Komplett wird der Union Jack, als knapp 200 Jahre später Irland zwangsweise in die Staaten-Union aufgenommen wird mitsamt dem roten, diagonalen Kreuz des Nationalheiligen St. Patrick.

Redaktion: Hildegard Schulte

Gemeinsame Flagge für England und Schottland eingeführt (am 12.04.1606)

WDR ZeitZeichen 12.04.2016 15:24 Min. Verfügbar bis 10.04.2026 WDR 5


Download

Stand: 07.03.2016, 13:44