Live hören
WDR 5 - Tagesgespräch mit Elif Senel
Erwin Rommel

ZeitZeichen

14.10.1944 - Der Todestag von Erwin Rommel

Stand: 03.09.2014, 15:47 Uhr

Für viele Kriegsteilnehmer galt er als der gute General auf deutscher Seite, der an Hitlers Verbrechen nicht beteiligt war. Erwin Rommel kämpfte in Afrika, wo er es vor allem mit seinem britischen Gegenspieler Bernard Montgomery zu tun hatte. Ein Kampf, in dem das Kriegsrecht weitgehend beachtet wurde.

Von Heiner Wember

Rommel war ein fähiger Heerführer, der mit wenig militärischen Mitteln der alliierten Übermacht lange Zeit das Gesetz des Handelns aufdrückte. Doch in El Alamein an der ägyptischen Grenze kam die Wende. Die Übermacht der Briten und US-Amerikaner zwang ihn zum Rückzug.

Erwin Rommel leitete anschließend die Abwehrmaßnahmen gegen die Invasion in Frankreich. Ob er von den Anschlagsplänen der Gruppe um Stauffenberg gegen Hitler wusste, ist bis heute umstritten. Jedenfalls beteiligte er sich nicht daran.

Trotzdem wurde Erwin Rommel aufgrund belastender Aussagen gezwungen, sich selbst mit Zyankali zu töten.

Redaktion: Michael Rüger

Die Sendung zum Nachhören und Download

WDR ZeitZeichen 14.10.2014 14:43 Min. Verfügbar bis 11.10.2054 WDR 5


Download