08.04.1968 - Todestag des Malers Ernst Wilhelm Nay

Bild "Chromatische Scheiben" von Ernst Wilhelm Nay

ZeitZeichen

08.04.1968 - Todestag des Malers Ernst Wilhelm Nay

Von Monika Buschey

"Natürlich wurde in der Öffentlichkeit von Stumpfsinn, Blumen oder Ballons gesprochen - aber ich hatte eine Primitiv-Form in der Hand, die geeignet war, einer neuen arithmetischen Bild-Form als Sinnbild zu dienen." Ernst Wilhelm Nay spricht von Rhythmus, Proportion und Dynamik, wenn er beschreibt, wie seine Scheibenbilder zustande kommen.

"Eine Kunst, die einfach i s t, ohne etwas Erkennbares darzustellen2, berichtet ein Besucher der Hamburger Nay-Ausstellung 1947. Insbesondere seine Scheibenbilder haben den Maler berühmt gemacht: Duftige, manchmal auch farbkräftige Kompositionen.

Ernst Wilhelm Nay wurde 1902 in Berlin geboren. Er besuchte die Hochschule der Bildenden Künste in Berlin. Zehn seiner Werke werden von den Nationalsozialisten während der Aktion "Entartete Kunst" beschlagnahmt.

Triumphe feiert Ernst Wilhelm Nay nach dem Krieg. Er gehört zu den wenigen deutschen Künstlern, die unmittelbar nach 1945 auch in Amerika Erfolg haben.

Redaktion: Hildegard Schulte

Ernst Wilhelm Nay, Maler (Todestag 08.04.1968)

WDR ZeitZeichen | 08.04.2018 | 13:26 Min.

Download

Stand: 23.02.2018, 12:59