10.05.1869 - Erste transkontinentale Eisenbahnstrecke in den USA

Fertigstellung der Atlantic-Pacific Eisenbahn

ZeitZeichen

10.05.1869 - Erste transkontinentale Eisenbahnstrecke in den USA

Von Martin Herzog

In sieben Tagen von New York nach San Francisco statt in sechs Monaten! Am 10. Mai 1869 war die technische Meisterleistung vollbracht: Die erste Transkontinentale Eisenbahn! Aber nicht nur die Reisezeit verringerte sich, als im Bundesstaat Utah mit viel Brimborium und silbernem Hammer die letzten - goldenen - Nägel in das Gleisbett getrieben wurden.

Vor allem politisch und gesellschaftlich waren die 2000 Meilen Schienenstrang von Omaha im Osten bis Oakland im Westen immens wichtig. Sie wirkten wie eine eiserne Klammer, die den Riesenstaat USA zusammen schmiedete. Die "Great Transcontinental Railroad" - und mit ihr die schnelle Nachrichtenübermittlung per Telegraph - gilt als entscheidender Schritt zur endgültigen Vereinigung der Vereinigten Staaten.

Doch der Mythos hat auch eine Kehrseite: Der US-Kongress und die von ihm beauftragen Baufirmen trieben die Gleise durch Territorien, die ihnen nicht gehörten, die sie aber unbekümmert in Besitz nahmen: Die Bezahlung der Baufirmen bestand in dem Land links und rechts der Strecke, auf dem Cheyenne, Lakota und Pawnee-Indianer lebten.

Und die Arbeiter, die mit Schaufel und Hacke unter härtesten Bedingungen Brücken, Tunnel und Gleisbett bauten, waren meist chinesische Migranten.

Redaktion: Michael Rüger

Erste transkontinentale Eisenbahnstrecke der USA (am 10.05.1869)

WDR ZeitZeichen 10.05.2019 15:00 Min. Verfügbar bis 07.05.2099 WDR 5

Download

Stand: 20.03.2019, 14:48