08.11.1972 - Gründung des Deutschen Werberats

Loge des "Deutschen Werberats", Berlin

ZeitZeichen

08.11.1972 - Gründung des Deutschen Werberats

Von Ariane Hoffmann

Ein einsamer alter Mann fälscht seine eigene Todesanzeige und schafft es damit, seine Familie zum Weihnachtsessen an den Tisch zu bringen: Ein Werbespot einer Lebensmittelkette, der schockierte, heftig diskutiert und dann für gut befunden wurde. Denn er provozierte, weckte Gefühle und blieb positiv im Gedächtnis.

Andere Werbung ärgert. Frauenfeindliche, diskriminierende, gewaltverherrlichende oder so schockierende wie die Bilder eines italienischen Pullover-Produzenten in den 1990er Jahren: Die Firma Benetton zeigte sterbende Aidskranke, Mafia-Opfer in Blutlachen oder das von Kugeln zerlöcherte T-Shirt eines Kriegsopfers. Und verkaufte anschließend weitaus weniger bunte Pullis in Deutschland.

Werbung darf viel - aber nicht alles - dieses Ziel verfolgt der Deutsche Werberat, eine freiwillige Instanz zur Selbstkontrolle der Wirtschaft. Jeder Verbraucher kann unangemessene Werbung dort melden.

Die 15 Mitglieder prüfen und sprechen notfalls eine Rüge aus - und das bereits seit 45 Jahren.

Redaktion: Hildegard Schulte

Deutscher Werberat gegründet (am 08.11.1972)

WDR ZeitZeichen 08.11.2017 14:15 Min. WDR 5

Download

Stand: 21.09.2017, 13:16