11.05.1904 - Geburtstag des Malers Salvador Dalí

Bild "Leda atomica"

ZeitZeichen

11.05.1904 - Geburtstag des Malers Salvador Dalí

Von Andrea Kath

War Dalí ein Faschist? Vermutlich nicht. Doch bis heute wird über Dalís politische Gesinnung unter Biografen und Kunsthistorikern heftig debattiert. Der größte Exzentriker der Kunstgeschichte liebte die Provokation. Sein Show-Gehabe, vor allem in den letzten Lebensjahren, verstärkte seinen kommerziellen Erfolg.

Der alte Uhrenschmelzer, wie ihn eine amerikanische Zeitung einmal genannt hat, kannte keine Selbstzweifel. Jedenfalls nicht in der Öffentlichkeit. Er sah sich selbst als die Verkörperung des Surrealismus. Gottgleich. Größenwahnsinnig.

Über den 1904 in Katalonien geborenen Maler scheint alles bekannt. Seine Exzesse ebenso wie das Zusammenleben mit seiner Muse Gala. Über seinen Streit mit dem Surrealisten André Breton wurde genauso viel berichtet wie über seine von Unterbewusstsein und Traum gesteuerte Malerei.

Doch wo stand Dalí politisch? Warum äußerte er unverhohlen Bewunderung für Adolf Hitler? Wieso machte Dalí dem Franco-Regime im erzkonservativen Spanien mehr als einmal seine Aufwartung und lobte offen den Diktator für dessen "Politik der harten Hand"? Rechte Gesinnung? Oder doch alles nur Provokation? Bis zum Ende seines Lebens blieb Salvador Dalí politisch ein Rätsel.

Redaktion: Hildegard Schulte

Salvador Dali, Maler (Geburtstag 11.05.1904)

WDR ZeitZeichen 11.05.2019 14:55 Min. Verfügbar bis 08.05.2099 WDR 5

Download

Stand: 20.03.2019, 15:07