Live hören
Jetzt läuft: We never knew von Beharies
Conrad Ahlers, 1980

ZeitZeichen

18.12.1980 - Todestag des Journalisten Conrad Ahlers

Stand: 04.11.2015, 13:14 Uhr

Ein Skandal, der die Nation erschütterte, aber auch wachrüttelte: die so genannte Spiegel-Affäre um angeblichen Landesverrat und tatsächliche Freiheitsberaubung. Widerrechtlich war es nämlich gewesen, Spiegel-Journalisten ins Gefängnis zu stecken und Redaktionsräume zu durchsuchen.

Von Almut Finck

Erstmals gingen in der jungen Bundesrepublik Bürger für Presse- und Meinungsfreiheit auf die Straße. Franz-Josef Strauß musste am Ende seinen Hut nehmen als Verteidigungsminister. 1962 war das. Auslöser war ein kritischer Spiegel-Artikel über die Bundeswehr. Der Autor: Conrad Ahlers. Der Vorwurf an Ahlers und Verleger Rudolf Augstein lautete auf Landesverrat. Er erwies sich als unbegründet. Augstein konnte die Auflage seines Magazins verdoppeln.

Ahlers rückte näher an die Politik. 1966 wurde er stellvertretender Leiter des Bundespresseamtes, 1969 dann als Staatssekretär dessen oberster Chef und Regierungssprecher Willy Brandts. 1972 zog er als Abgeordneter des Landes Rheinland-Pfalz in den Bundestag.

Seine Stelle als Intendant der Deutschen Welle hatte er gerade mal ein Jahr inne, als er am 18. Dezember 1980 im Alter von nur 58 Jahren starb.

Redaktion: Ronald Feisel

Conrad Ahlers, Journalist und Politiker (Todestag 18.12.1980)

WDR ZeitZeichen 18.12.2015 14:20 Min. Verfügbar bis 15.12.2025 WDR 5


Download