Live hören
Jetzt läuft: Megalomania von David Lemaitre

12.02.1975 - Todestag des Diplomaten Carl Lutz

Buchcover "Theo Tschuy: Carl Lutz und die Juden von Budapest" mit einem Vorwort von Simon Wiesenthal

ZeitZeichen

12.02.1975 - Todestag des Diplomaten Carl Lutz

Von Heiner Wember

Der Völkermord an den europäischen Juden wurde von Adolf Eichmann bürokratisch organisiert. Entsprechend  konnten auch Judenretter besonders erfolgreich sein, die ebenfalls Bürokraten waren. Hans Calmeyer bewahrte mit falschen Bescheinigungen in den Niederlanden Tausende Juden vor der Deportation. Der erfolgreichste Judenretter war allerdings ein Schweizer Diplomat: Vizekonsul Carl Lutz.

Der Diplomat konnte mit seinen Helfern, darunter Raoul Wallenberg, 1944 in Budapest etwa die Hälfte der dortigen jüdischen Bevölkerung vor dem Abtransport nach Auschwitz bewahren. Geschätzt 62.000 Menschen. Lutz stellte massenweise Schweizer Schutzpässe aus.

Nach dem Krieg wurde in der Schweiz das Wirken von Carl Lutz lange Zeit nicht gewürdigt. Es galt sogar als "Kompetenzüberschreitung". Die israelische Gedenkstätte Yad Vashem ehrte ihn 1964 mit dem Ehrentitel "Gerechter unter den Völkern". Die Schweizer Behörden taten sich dagegen schwer.

Erst 20 Jahre nach seinem Tod wurde Carl Lutz offiziell rehabilitiert.

Redaktion: Ronald Feisel

Carl Lutz, Schweizer Diplomat (Todestag 12.02.1975)

WDR ZeitZeichen 12.02.2015 14:41 Min. Verfügbar bis 09.02.2025 WDR 5

Download

Stand: 03.12.2014, 13:08