Live hören
Alma Oscura mit Tango prisionero
17.00 - 17.04 Uhr WDR aktuell
Dr. Heinrich Barth, deutscher Geograph und Forscher

ZeitZeichen

16.02.1821 - Geburtstag des Forschers Heinrich Barth

Stand: 28.01.2021, 12:43 Uhr

Die Erforschung Afrikas geschah lange unter eurozentristischen Gesichtspunkten. Der 1821 in Hamburg geborene Heinrich Barth gehörte zu den wenigen Wissenschaftlern, die sich schon Mitte des 19. Jahrhunderts um eine vorurteilsfreiere Sichtweise bemühten. Für ihn waren es nicht unzivilisierte, zu missionierende und kolonisierende ‚Wilde‘, er betrachtete sie als gleichwertige Menschen mit verschiedenen Sprachen und Kulturen.

Von Heide Soltau

Rund sechs Jahre dauerte seine große Reise durch die Sahara bis zum Tschadsee und Timbuktu, die er ausführlich beschrieben hat. Heinrich Barth hat "der europäischen Wissenschaft einen neuen Kontinent aufgeschlossen", lobte Alexander von Humboldt. Aber die Zeit war nicht reif für die Erkenntnisse des Hamburgers.

Trotz vielfacher Ehrungen verwehrte man ihm eine ordentliche Professur und sein Werk geriet in Vergessenheit. Erst 100 Jahre nach seinem frühen Tod 1865 wurde er wiederentdeckt. An der Kölner Universität gibt es seit 1988 ein Heinrich-Barth-Institut.

Redaktion: Gesa Rünker

Heinrich Barth, dt. Afrikaforscher (Geburtstag 16.02.1821)

WDR ZeitZeichen 16.02.2021 14:57 Min. Verfügbar bis 17.02.2031 WDR 5


Download