Live hören
Jetzt läuft: Khalghi Stomp von Thievery Corporation

22.07.2011 - Terroranschläge in Norwegen

Kränze am Meer plaziert an der Seeseite von Utoya, 2013

ZeitZeichen

22.07.2011 - Terroranschläge in Norwegen

Von Almut Finck

Banos Leben dauerte 18 Jahre und 203 Tage. Als Vierjährige hatte Mustafa seine Erstgeborene in den Armen gehalten, Tag und Nacht, im Keller, während oben, in den Straßen des kurdischen Erbil, die Kämpfe tobten. Mustafa floh. Bis ins friedliche Norwegen, wo er hoffte, seine Familie und er wären sicher.

Aber am 22. Juli 2011 wurde Bano von einem Massenmörder kaltblütig erschossen, auf der Insel Utøya, vor Oslo. In einem Sommerlager, für Jugendliche, veranstaltet von der norwegischen Arbeiterpartei.

77 Menschen starben an jenem Tag, neun davon im Regierungsviertel von Oslo, wo der Attentäter eine Bombe gezündet hatte. Unter anderem aus Hass, wie er später sagte, auf die migrationsfreundliche Politik der norwegischen Regierung.

Anders Breivik sitzt heute im Gefängnis. Psychologen, Soziologen und Terrorexperten versuchen noch immer, die Anschläge zu verstehen. Und der Kurde Mustafa weint um seine Tochter, wie Dutzende anderer Eltern um ihre Kinder. Das jüngste Opfer war 14 Jahre alt.

Redaktion: Ronald Feisel

Die Terroranschläge von Anders Breivik in Norwegen (am 22.07.2011)

WDR ZeitZeichen 22.07.2016 15:22 Min. Verfügbar bis 20.07.2096 WDR 5

Download

Stand: 01.06.2016, 13:57