Live hören
ARD Infonacht
23.03 - 06.00 Uhr ARD Infonacht
Stadtautobahn A59 in Duisburg

A59 in Duisburg am Limit: Wohin mit der Autobahn?

Die A59 rund um Duisburg ist mittlerweile überlastet und soll ausgebaut werden. Wenn es nach den Plänen der Autobahn GmbH geht, dann soll sie oberirdisch verlaufen. Duisburger Bürger:innen und die Stadt sind für eine Tunnellösung. Kann es einen Kompromiss geben?

Die A59 ist für viele Menschen rund um Duisburg nicht nur eine wichtige Pendlerstrecke, sie ist auch eine bedeutende Verbindung zum Duisburger Hafen und den angrenzenden Industriegebieten. Doch zur Wahrheit gehört auch: Die Autobahn ist mittlerweile überlastet und soll ausgebaut werden. Wenn es nach den Plänen der Autobahn GmbH geht, soll die A59 sechsspurig werden. Außerdem soll sie oberirdisch verlaufen, angelehnt an die schon bestehenden Brücken der A59. Doch gerade im Stadtteil Meiderich würde die Autobahn sehr nah an die bestehenden Wohnhäuser heranrücken.

Nicht nur deshalb sind sich Stadt und viele Bürger einig: Die A59 soll unterirdisch ausgebaut werden – mit einer Tunnellösung, die mehr Lebensqualität für die Menschen mit sich bringt. Die Autobahn GmbH lehnt einen Tunnel aber ab, denn so würden deutlich höhere Kosten entstehen, außerdem würde der Bau deutlich länger dauern. Die Fronten sind verhärtet. Kann es hier einen Kompromiss geben?

Darüber wollen wir mit Ihnen und folgenden Gästen diskutieren:

  • Okke Hamann, Niederrheinische IHK
  • Rudolf Juchelka, Verkehrsgeograph an der Universität Duisburg-Essen
  • Mario Korte, Leiter der Außenstelle Essen der Autobahn GmbH Rheinland
  • Sören Link, SPD, Oberbürgermeister der Stadt Duisburg

Redaktion: Marvin Hoffmann
Moderation: Judith Schulte-Loh und Tim Köksalan

Stadtgespräch aus Duisburg: A59 am Limit

WDR 5 Stadtgespräch 09.11.2023 56:32 Min. Verfügbar bis 08.11.2025 WDR 5


Download