Live hören
Jetzt läuft: Parallelgesellschaftstanzmusik von Hattler
Leyla Lachen

Haiti im Herzen – Leyla McCalla

Stand: 11.04.2024, 09:09 Uhr

Auf ihrem fünften Soloalbum "Sun Without The Heat" singt die haitianisch-stämmige Afroamerikanerin Leyla McCalla so tiefsinnig wie leichtfüßig über eine Welt, die noch lange nicht da ist, wo sie sein sollte.

Von Elise Schirrmacher

Haiti im Herzen - Leyla McCalla

WDR 5 Musikbonus 20.04.2024 56:22 Min. Verfügbar bis 20.04.2025 WDR 5 Von Elise Schirrmacher


Leyla Chello

Sie war Grammy-verwöhntes Mitglied in Bands wie den "Carolina Chocolate Drops" oder "Our Native Daughters" und ist bekannt für die politische Wucht, mit der auch ihre Solo-Alben daherkommen. Ob 2019 das Album "The Capitalist Blues" oder drei Jahre später das - auf das Haiti der 70er Jahre bezogene "Breaking The Thermometer" – sie packt in ihre Songs das, was sie an kritischer Beobachtung von ihren Eltern mitbekommen hat. Die waren in den 60er Jahren als Kinder aus Haiti in die USA eingewandert und später dann beruflich unterwegs für Frauenrechte und haitianische Bürgerrechte.

Inzwischen selber dreifache Mutter liest die Singer-Songwriterin feministische, afro-futuristische Literatur und hat für das Album "Sun Without The Heat" einen neuen kreativen Weg eingeschlagen: Neun Studiotage in Louisiana und kaum fertige Songs im Gepäck. Die meisten der zehn Lieder purzelten also tatsächlich in einer Art meditativem Kreativitätsrausch vor Ort aus ihr heraus – vielfach mit direktem Bezug zur Literatur. Musikalisch eingebettet in die verschiedenen Genres der afrikanischen Diaspora - Afrobeat aus West- und Ostafrika, brasilianischer Tropicalismo, bluesiger Soul und gemütlicher Twoubadou aus Haiti – singt sie beispielsweise in dem Lied "Scaled To Survive" über die transformative Kraft weiblicher Wale, wenn sie ihren Jungen das Luftholen beibringen. Dabei rekurriert sie auf das Buch "Undrowned" aus der Feder der schwarzen Feministin Alexis Pauline Gumbs. Gegenüber dem Musikbonus beschreibt Leyla McCalla den Prozess des Songschreibens so:

„Das Songwriting ermöglicht es mir, meine Gefühle und Ideen zu Dingen, die mich beschäftigen, in etwas Neues zu gießen. Und das auf eine Art, aus der Musik entsteht und durch die ich ganz tief in ein Narrativ eintauchen kann. Oder in eine Laune oder eine bestimmte Farbe. Eben nicht nur mit Worten, sondern mit Akkorden, Harmoniefolgen und Klang. Das hat etwas Zwanghaftes: Ich brüte über einer Sache und dann muss die einfach raus.“
Sun Withou The Heat

Die neue, mutige Herangehensweise im Produktionsprozess eröffnete auch ihrer Begleitband mehr Raum für Improvisation, hörbar vor allem im Song "Tree": Der mythische Klagegesang (Frau verwandelt sich aus Frust in Baum) geht in einen tröstlichen Tropicalismo über, um sich dann wie ein Gewitter in einem furios verzweifelten, drei-Minütigen, instrumentalen Schrammel-Crescendo bzw. Accelerando zu entladen. "Sun Without The Heat" dürfte wohl Leyla McCallas bisher persönlichstes und zärtlichstes Album sein. Das Experiment hat sich gelohnt.

Gespielte Titel

Leyla McCalla - Open The Road
Leyla McCalla - Scaled To Survive
Leyla McCalla - Tree
Leyla McCalla - So I´ll Go
Leyla McCalla - Sun Without The Heat
Leyla McCalla - Take Me Away
Leyla McCalla - Tower
Leyla McCalla - Give Yourself A Break
Leyla McCalla - I Want To Believe
Leyla McCalla - Love We Had
Leyla McCalla - Open The Road

Links