Live hören
ARD Infonacht
23.03 - 07.00 Uhr ARD Infonacht
Collage. L.: Quibla-Wand mit den 99 Namen und Eigenschaften Allahs, Schaich-Zayid-Moschee, Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate. O. r.: Siebenarmige Menora. U. r.: Geflieste Hauswand in Portugal mit der Nummer Dreizehn und einem Bildnis des hl. Josef.

Heilige Zahlen. Ist Mathematik göttlich?

Stand: 06.07.2022, 17:01 Uhr

Dreifaltigkeit, sieben Schöpfungstage oder die 99 Namen und Eigenschaften Allahs: Zahlen sind in den Religionen von großer Bedeutung. Sie können je nach Glaube auch von gegensätzlicher Symbolik sein - Glück oder Unglück bedeuten.

Im Tao steht die Eins für die Einheit, die Zwei für Yin und Yang, für Tag und Nacht, Licht und Schatten, Himmel und Erde. Im Christentum steht die Drei für die Dreifaltigkeit Gottes, die Vier für die Ordnung der Welt: Die vier Jahreszeiten, die vier Himmelsrichtungen ... Beides ist auch im Tao bedeutsam. Die Acht spielt bei den Hindus eine wichtige Rolle, die 99 im Islam.

Zahlen und Religionen stehen irgendwie in Verbindung. Manchmal wird diese Verbindung sogar als Architektur sichtbar. Die 13 gilt in Deutschland und Amerika als Unglückszahl, im Judentum hingegen steht sie für Glück. Warum eigentlich? Ist Mathematik womöglich göttlich? Diesen Fragen widmet sich dieses Lebenszeichen.

Autorin: Elin Hinrichsen

Redaktion: Christina-Maria Purkert

Heilige Zahlen. Ist Mathematik göttlich?

WDR Lebenszeichen 24.07.2022 28:53 Min. Verfügbar bis 22.07.2023 WDR 5


Download

Das Lebenszeichen läuft immer sonn- und feiertags um 08.30 Uhr auf WDR 3 und sonntags um 08.04 Uhr auf WDR 5.