Globale Balance: Schamanische Krisenbewältigung

Seit dem Dammbruch einer Eisenerzmiene 2019 ist die Lebensumgebung der Pataxo unbewohnbar. Teile der Volksgruppe leben seitdem in Belo Horizonte, wo sie Covid-19 bedroht. Das Bild zeigt Vater und Sohn mit Schutzmasken und traditionellem Kopfschmuck.

Globale Balance: Schamanische Krisenbewältigung

Das globale Bestreben die Corona-Pandemie zu bewältigen, eint die Menschheit derzeit. Während westliche Zivilisationen auf baldige Entwicklung eines Impfstoffs hoffen, vertrauen indigene Kulturen schamanischem Heilwissen. Ein Kongress versammelt dieses jährlich - 2020 online.

Während der "Corona-Krise" sind die Völker und Kulturen des Planeten zusammen gerückt. Erstmals haben Menschen weltweit ähnliche Gefühle, beugen sich globalen Beschränkungen, handeln planetar. Die Formen der Heilung aber sind höchst unterschiedlich. Während der Westen auf die Pharmazie setzt, konzentrieren sich indigene Heiler traditioneller Kulturen auf "inneren Wandel" und die Kraft der Liebe als Pfad zur Wiederherstellung der Balance. Ein Online-Kongress des "Instituts für Ganzheitsmedizin" Anfang Mai 2020 brachte solche Stimmen aus aller Welt zusammen.

Globale Balance: Schamanische Krisenbewältigung

WDR Lebenszeichen 23.08.2020 28:58 Min. Verfügbar bis 21.08.2021 WDR 5

Download

Autor: Geseko von Lüpke

Redaktion: Theo Dierkes

Das Lebenszeichen läuft immer sonn- und feiertags um 08.30 Uhr auf WDR 3 und sonntags um 13.30 Uhr auf WDR 5.

Stand: 10.08.2020, 23:40