Fotografie des Schriftstellers Leo Tolstoi an seinem 80. Geburtstag

Leo Tolstoi – radikal, pazifistisch, christlich

Stand: 08.10.2023, 08:04 Uhr

Seit Russland Krieg gegen die Ukraine führt, wird immer wieder auch die russische Kultur in die Verantwortung genommen: sie habe die russischen Großmachtfantasien befeuert. Leo Tolstoi aber kann damit nicht gemeint sein - sein Pazifismus ist unbestreitbar. Und christlich motiviert.

Der doppelte Tolstoi

Kritiker aller politischen Couleur unterschieden gerne zwischen Leo Tolstoi, dem großen Schriftsteller und Leo Tolstoi, dem Verfasser radikaler pazifistischer Traktate. Die Werke des Literaten sind unbestritten Weltliteratur, die Werke des politisch-philosophischen und religiösen Denkers werden gerne als unbedeutend und irregeleitet beiseitegeschoben.

Revolutionär christlich

Tatsächlich ist beides kaum voneinander zu trennen. Tolstois politischen Schriften liegt die Bergpredigt zu Grunde. Seine gesellschaftliche Utopie orientiert sich an den früh-christlichen Gemeinschaften. Von hier aus verwirft er mit dem Krieg auch Staat, Regierung und Kapitalismus, den Patriotismus und die Wehrpflicht.

Leo Tolstoi - radikal, pazifistisch, christlich

WDR Lebenszeichen 08.10.2023 29:09 Min. Verfügbar bis 05.10.2024 WDR 5


Download

Autor: Rolf Cantzen

Redaktion: Theo Dierkes

Mehr zum Thema:

Das Lebenszeichen läuft immer sonn- und feiertags um 08.30 Uhr auf WDR 3 und sonntags um 08.04 Uhr auf WDR 5.