Das Bild zeigt eine koptische Messe im Kloster St.-Antonius. Mitglieder der Gemeinde stehen dabei in einem Kirchenraum mit hölzerner Vertäfelung vor einem Altar.

Koptisches Leben in Deutschland

Stand: 05.08.2022, 08:00 Uhr

1980 wurde nahe Wetzlar mit dem St.-Antonius-Kloster das erste koptische Zentrum in Deutschland gegründet. Im Selbstverständnis sind sie Nachkommen der alten Äygypter: Heute leben mehrere Generationen koptischen Glaubens hierzulande. Wie haben sich Kirche und Leben seitdem verändert?

Die koptische Kirche ist eine der ältesten Kirchen der Welt. Gegründet wurde sie der Überlieferung nach vom Evangelisten Markus in Ägypten. Auch in Deutschland gibt es viele koptische Gemeinden, Kirchen und sogar zwei Klöster. Vielen koptischen Menschen in Deutschland, besonders der jüngeren Generation, ist ihr Glaube besonders wichtig.

Aber wie steht es aktuell um die koptische Kirche? Wie hat sie sich verändert, was macht sie aus, wo will sie in Zukunft hin? Ein persönlicher Einblick in die heutige koptische Gemeinde in Deutschland mit Stimmen unterschiedlicher Generationen.

Autorin: Dalia El-Gowhary

Redaktion: Christina-Maria Purkert

Koptisches Leben in Deutschland

WDR Lebenszeichen 21.08.2022 27:41 Min. Verfügbar bis 19.08.2023 WDR 5


Download

Das Lebenszeichen läuft immer sonn- und feiertags um 08.30 Uhr auf WDR 3 und sonntags um 08.04 Uhr auf WDR 5.