Drei Männer behindern bei einem Einsatz die Arbeit von Polizei und Feuerwehr und greifen dabei einen Polizisten körperlich an.

Hass gegen Helfer – Verroht die Gesellschaft?

Stand: 18.07.2022, 10:00 Uhr

Immer häufiger werden Einsatzkräfte während ihrer Arbeit bedroht, behindert oder angegriffen. Wie gehen Menschen - die bei Unfällen, Not und Gewalttaten Hilfe leisten - mit der Erfahrung um, selbst zum Ziel von Hass und Agression zu werden?

Sie waren mal allseits geachtete Teile des Gemeinwesens: Helfer in Uniform. Doch seit Jahren erfahren sie immer mehr Gewalt bei ihren Einsätzen: Beschimpfungen, körperliche Übergriffe, manchmal lebensgefährliche Attacken.

Ob Rettungssanitäter:innen, Polizist:innen, Feuerwehrleute – ausgerechnet ihnen gegenüber, die in schwierigen und extremen Situationen für andere da sind, mangelt es mehr und mehr an Respekt. Im Lebenszeichen berichten Rettungskräfte, was ihnen beim Einsatz passiert und wie sie das immer rauere Klima erleben.

Wie gehen sie mit Schmähungen und Bedrohungen um? Stecken sie das einfach weg, werden sie alleine gelassen? Fehlen Gesetze, um besser gegen Hass und Aggression vorzugehen? Was tun in einer Gesellschaft, die zunehmend ihre guten Sitten und Manieren verliert?

Autorin: Ute Casper

Redaktion: Doro Vogel

Hass gegen Helfer - Verroht die Gesellschaft?

WDR Lebenszeichen 14.08.2022 29:09 Min. Verfügbar bis 12.08.2023 WDR 5


Download

Das Lebenszeichen läuft immer sonn- und feiertags um 08.30 Uhr auf WDR 3 und sonntags um 08.04 Uhr auf WDR 5.