Live hören
ARD Infonacht
00.00 - 06.00 Uhr ARD Infonacht
Person mit einer Klobürste im Haar, im Hintergrund Demonstranten vor einem besetzten Gebäude.

Danger Zone Hamburg

Stand: 17.12.2023, 07:00 Uhr

Dezember 2013: Die Menschen in Hamburg sind auf der Straße. Was ist da los in St. Pauli? Polizei-Sirenen heulen durch die Nächte, Banner mit der Aufschrift "Welcome to Danger City" flattern an den Fenstern im Wind.

Von Charlotte Knothe

Das Hörspiel steht ab dem 17. Dezember 2023 zum Download zur Verfügung.

Danger Zone Hamburg - Aufstand in St. Pauli

WDR Hörspiel 17.12.2023 53:22 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR Online Von Charlotte Knothe


Download

Widerstand und Zukunftspläne

Drei Themen bringen die Menschen, die in Hamburg leben, auf die Straße: Neben den Abrissplänen der "Esso-Häuser" sind es der Umgang mit den "Lampedusa-Flüchtlingen" sowie die Räumungspläne für das besetzte Kulturzentrum "Rote Flora". Die Einrichtung eines "Gefahrengebietes" durch die Polizei, die mit täglichen Kontrollen und Straßensperren den ganzen Stadtteil lahmlegt, bringt schließlich das Fass zum Überlaufen.

Der Kampf gegen Immobilien-Spekulanten und Luxussanierung wird in allen Großstädten geführt. Doch in kaum einer Stadt ist die Auseinandersetzung so eskaliert wie im Hamburger Kiez St. Pauli. Der Abriss der "Esso-Häuser" konnte dadurch nicht verhindert werden. Doch heute, zehn Jahre später, blickt Hamburg zurück auf ein innovatives Beteiligungsverfahren, angestoßen durch die Protestwelle: In der "PlanBude" durften die Menschen tatsächlich Vorschläge einbringen - ob diese auch berücksichtigt werden, ist auch jetzt nicht klar. Kann Hamburg tatsächlich Vorreiter für andere Städte werden?

Mehr von Charlotte Knothe: