Erlebte Geschichten (25.10.2020)

Der Kabarettist und Autor Fritz Eckenga

Von Ariane Hoffmann

Fritz Eckenga ruht in sich - ganz tief unten drinne. So wie et sich füan ächten Ruhrie gehört! Geboren 1955 in Bochum, verbüßt er seine "Wohnhaft" in Dortmund. Nach Schule und kaufmännischer Lehre, Zivildienst, Abi auf dem 2. Bildungsweg und nach abgebrochenen Publizistik-Studium fand er zum Wort - dat Gesprochene in Ruhrdeutsch, dat Geschriebene nich!. Von zu Hause aus dichtet er sich die Welt zusammen.

Eckenga muss nicht raus, darf aber, wenn er will - zum Rauchen in den Garten, zum BVB ins "Westfalenstadion", ins Fernsehen, ins Radio, auf die Bühne: als Rocktheater N8schicht-Gründer, Kabarettist, Autor von Gedichten und Geschichten, als Gastgeber der "Mitteilungen für interessierte Dorfbewohner" mit hochkarätigen Komik-Kollegen.

Fritz Eckenga kann den Bademeister und den Baumarktleiter, in seinen Texten aber auch den tiefsinnigen (von ganz unten ebent) Beobachter menschlichen Treibens. "Aufmachen heißt Durchbrechen, um dahin zu kommen, wo der Schmerz nachlässt. Es könnte natürlich sein, dass ich gehörig einen an der Waffel habe. Aber ich glaube, es sind die anderen."

Fritz Eckenga ist keiner dieser gut abgehangenen, schriftstellernden Wirklichkeitsverbraucher, die sich mit simpler Symptombeschau und wohlfeiler Beschreibung des Offensichtlichen zufrieden geben. Eckengas Credo ist das aller seriösen Klempner und Chirurgen: "Du kannst es erst sehen, wenn du aufgemacht hast!"

Redaktion: Michael Rüger

Fritz Eckenga, Kabarettist und Autor WDR 5 Erlebte Geschichten 25.10.2020 21:10 Min. Verfügbar bis 26.10.2099 WDR 5

Download Podcast